Ölstand/Ölverbrauch

  • Hallo zusammen!

    Ich habe leider kein passendes Thema gefunden, deshalb starte ich es einfach mal.

    An meinem Facelift 2.0 CDTI 174PS habe ich gestern mal den Ölmessstab gezogen. Siehe an, trocken. Beim FOH hat man auf MAX aufgefüllt, stolze 2,6l.

    Die Öldruckkontrolle war aus und auch sonst hat er nicht gemeckert.

    Mein Insignia hat knapp 14.000 km.


    Hatte schonmal jemand das Problem?

    Zeigt der überhaupt an, wenn der Ölstand niedrig ist?


    Schonmal vielen Dank und liebe Grüße,

    Chris

  • Kannst du mir die VIN schicken, dann schaue ich nach, bei dem neuen 2L mit 174 PS weiß ich es nicht. Der Motor ist komplett neu und nicht identisch mit den 170 PS Maschinen ( B20DTH / D20DTH)

    Opel Insignia B ST 01/18 | Onyxschwarz

    B20DTH | Schalter

  • Ich hab nicht gefunden über Ölverbrauchsprobleme bei dem neuen 2L Diesel, erstmal beobachten, alle 1000km den Ölstand ordentlich prüfen und dann weitersehen. Erst wenn so 500ml fehlen, also halber Ölmessstab dann würde ich mir sorgen machen.

    Opel Insignia B ST 01/18 | Onyxschwarz

    B20DTH | Schalter

  • Falls es einen neueren Thread dazu gibt, dann sorry, dass ich diesen alten Thread hier wiederbelebe, aber über den hier bin ich in der Suche halt gestolpert.

    Der F20DVH verbraucht tatsächlich mehr als andere Motoren Öl. Opel hat die Insigniabesitzer über die Opel-Händler sogar offiziell anschreiben lassen, um sie auf die regelmäßige Ölstandskontrolle aufmerksam zu machen. Ich bekam dieses "Info-Schreiben" im März von dem Händler, wo ich das Auto gekauft hatte.
    Der Euro6d-Motor ist offenbar dermaßen auf Effizienz, Reduzierung der inneren Reibungsverluste, CO2-Werte, etc. getrimmt, dass dies nur mit dem extrem dünnen 0W-20 Öl erreicht wird.

    Dummerweise haben sie ausgerechnet bei einem Motor, der seit langem mal wieder Öl verbraucht, den Sensor in der Ölwanne weggelassen, der frühzeitig das Absinken des Motorölstands auf ein kritisches Level melden würde.


    Es hat wohl schon mehrere Turboladerschäden wegen Mangelschmierung gegeben. Sobald bei einer Kontrolle der dafür abzubauenden Ölwanne Messingspäne gefunden werden, ist es mit dem Ersatz des Turboladers nicht mehr getan, sondern Opel schreibt dann wohl den Tausch des Motors vor.


    Ich habe meinen Insignia vor 9 Monaten bei 12.600 km gekauft; der fällige Service wurde zu dem Zeitpunkt frisch durchgeführt. Nun stehen ca. 29 tkm auf dem Tacho und ich habe kürzlich 2 Liter Öl aufgefüllt. Mal sehen, ob es irgendwann eine neue Ölvorgabe oder Freigabenorm von Opel gibt, die dem Verbrauch etwas Einhalt gebietet, ohne, dass die Messwerte des Motors (also in Bezug auf Abgaßeinstufung) dadurch schlechter werden. Von Total soll wohl ein Öl in der Entwicklung sein (so eine Art Dexos 2 Gen. 2), das mehrere Normen von Opel zugleich abdecken soll.

    Viele Grüße,

    ackerpower :)


    Opel Insignia B Grand Sport - GS Line Plus - 2.0 Diesel 128 kW (F20DVH), 6-MT - Nautic Blau - Mj. 2021

  • Die Freigabe ist weniger das Problem, hab schon das ein oder andere Öl mit Opel OV4“schiess-mich-tot“ Freigabe gesehen was nicht 0w20 ist. Opel hat aber für den F20DVH explizit aber nur 0w20 Freigegeben….

    Insignia B ST Business Jadeweiß- 2.0D 174PS - 8 Gangautomatik - Business, Ino 1+2, Bose, Leder Siena samt WP4, FlexRide & AHK.