Beiträge von Zeelaender

    Bisher waren Softwareupdates zur NOX Reduzierung nicht gut bewertet, eher von Nachteil für die Fahrzeugtechnik.

    Ohne genau zu wissen was da passiert würde ich das freiwillig nicht machen lassen.

    Wenn es aber zur zum Vorteil der Umwelt und nicht zum Nachteil des Fahrzeugs dient, würde ich es machen lassen.

    Hi. Wir betanken unser Baumaschienen auf der Baustelle nur aus 10L Kanistern.... Sofern die kanister nicht angefangen sind, ist das auch kein problem. Bei meinem Insignia tanke ich übrigens auch immer an der LKW Zapfsäule.... habe keine probleme bisher gehabt. Verbrauch liegt bei mir , bei 1/1000 L/KM.

    Soll man einen angefangenen Kanister denn nicht mehr verwenden? Wo ist das Problem wenn der wieder verschlossen wird?

    Ca. 370,- Euro gesamt, hab aber auch noch dabei die hinteren Bremsbeläge wechseln lassen (die sind mit Montage ca. -130,- Euro )?


    Der Mechaniker sagte eine Spülung wäre in dem Fall nicht nötig, hab ich vorher auch gefragt. Macht aber denke ich doch auch Sinn - könnte aber einiges teurer werden.

    Ja, mach das auf jden Fall bald! Das soll laut Opel bei ca. 80.000km gemacht werden. Der KFz Meister hat da auch etwas länger nach gesucht.

    Das habe ich wegen Gebrauchtkauf erst recht spät mit 116.000 machen lassen.

    Der Vorgänger hat ab 53.000 nur noch Motorölwechsel in der freien Werkstatt machen lassen.

    Der KFZ Meister hat daher zwei mal Getriebeöl -also die doppelte Menge- verwenden müssen da die Brühe nach dem ersten Wechsel immer noch zu dunkel blieb. Hat er mir sogar gezeigt. Das Öl muß danach hell rötlich sein.

    Ich merke den Unterschied zu vorher deutlich, meiner schaltet jetzt wie Butter;)

    Habe den zweiten Kanister dann angefangen und noch ca. 3 L nachgekippt.

    Das ist schon eine echte Sauerei mit dem recht ätzenden Zeug.

    Als der AdBlue-Tank voll war ist da natürlich einiges übergelaufen und das Zeug greift Schuhe, Kleidung und den Lack an. Bin dann schnell zur Waschanlage gefahren und das Auto vor mir blieb dann in der Waschanlage auch noch hängen da die Anlage in dem Moment gerade defekt ging. Hab den dann noch manuell gewaschen.

    Jetzt bin ich fast einen Tag mit Forenrecherche damit beschäftigt AdBlue nachzufüllen.

    Ich werde auf keinen Fall mehr Kanister verwenden nur noch Tankstellen suchen die AdBlue für PKWs anbieten.

    Das hat aber nicht jede Tanke.

    Ist schon nervend das Zeug X(

    Da ich bei meinem gebrauchten nicht wusste wie der AdBlue Stand ist habe ich mir 2x 10L Kanister bestellt, da bei unserer Tanke die AdBlue Zapfsäule auf unbestimmte Zeit defekt ist.

    Es passte nun erst mal ein ganzer Kanister mit 10L rein (vermutlich aber noch mehr).

    Nun habe ich in dem kleinen Beiheft gelesen -welches beim Insignia bei der Anleitung extra dabei lag- dass man AdBlue vollständig auffüllen soll, sonst kann der Wagen nicht erkennen dass AdBlue nachgefüllt wurde und es kann frühzeitig zu der Warnmeldung kommen, dass nicht genug verhanden ist (obwohl noch genug da drin ist) ?!?

    Das ist nun ziemlich unsinnig.

    Jetzt stellt sich mir folgende Frage:

    Soll ich da nun den zweiten Kanister noch teilweise reinkippen und einen Rest übrig behalten? Und wie dann mit dem Rest umgehen? Oder ein paar Tausend KM fahren und nochmals 10L reinkippen ? Aber dann weiß ich auch nicht genau wann der ganz vollständig gefüllt ist.

    Noch eine Idee wäre unterwegs irgendwo an der Tanke ganz aufüllen um den Reset zu bewirken. Oder kann man den AdBlue Reset selber machen?

    Das Prozedre finde ich nun ziemlich umständlich. Der müsste doch wie die Benzintankanzeige einfach sagen: Bitte nachkippen egal wieviel von dem Zeug und erst wieder warnen wenn der Stand zu gering ist.

    Für meinen neuen/gebrauchten 2.0D 170PS von 10/2017 habe ich auch gerade den Steurbescheid für 300,- pro Jahr bekommen. Damit habe ich auch in Etwa gerechnet und das wird vermutlich steigen.

    Es gibt auch Unterschiede bei den einzelnen Bundesländern und ob man 1/4, 1/2 oder janzjährig im Vorraus bezahlt.

    Ja, so (ähnlich) sagte mir das der Freundliche Freie Händler auch. Tanke weiterhin die vernünftige Premium Brühe (und tritt auch ab und an mal richtig aufs Gaspedal) :saint:

    Den Tipp mit dem Gaspedal fand ich gut -das ist dann auch etwas teurer- macht aber mehr Spass als für das Geld da noch Liqui Moly reinzukippen 8o


    Ich denke das bleibt auch Alles noch ein wenig "Glaubensfrage" ;)

    Ich war gestern in einer freien Wekstatt zum Reifenwechsel und allgemeinem Check.

    Am Fr. lasse ich noch die hinteren Bremsbacken und einen Getriebeoelwechsel dort machen.

    Der KFZ-Meister ist vertauenswürdig (hat nur Top Bewertungen) sagt aber ich solle da keine Additive wie Liqui Moly o.ä. zugeben.

    Auch eine Reinigung wäre nicht nötig. Er sagt mein mein Motor läuft sauber. Er lief wohl meist Langstrecke und hat jetzt genau eine Schnapszahl mit 116116km runter.

    Fahre auch kaum in der Stadt nur AB und Landstraße und bin nun unsicher ob ich da Additive zugeben soll :|

    Die Berichte haben mir auch sehr gut gefallen: Kennen die GSI Fahrer hier diese schönen Filmchen ?

    Hab ich zu spät gesehen, sonst hätte ich mir den GSI Kombi vermutlich in die Wahl genommen.

    Es gibt zwar viele Filme zum GSI, aber wenn der Mitentwickler den Wagen so schön vorstellt, könnte ich mir vorstellen den als Zweitwagen (statt unserer A-Klasse) irgendwann dann noch zusätzlich anzuschaffen.

    Ein Vernunfts Kombi und einer zum Spaß. Nach dem Motto. Was ist besser als ein Insignia B ?

    Genau "zwei" Insignia B :thumbsup:


    etc. pp...