Wie behandelt/schützt Ihr den Lack?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Crazyhardware schrieb:

      Heute habe ich ein Angebot für eine 4 schichtige Keramik Versiegelung erhalten.

      1600€ mit 5 Jahre Garantie. Nano ceramic Protest 9h hard würde angebracht werden, die oberste Schicht soft.
      .

      Gruss Hansi
      Das ist aber auch ne Hausnummer...
      Meine Frau würde mir wohl einen Vogel zeigen........
    • OK, ich sage es mal so ….

      Ich habe bei meiner Versicherung einen Rabattschutz mit eingeschlossen, d.h. einen Schaden im Jahr darf ich melden ohne höher gruppiert zu werden.
      Ich könnte als jedes Jahr einen Parkrempler reparieren lassen, die Frage ist nur wie lange macht es die Versicherung mit.

      Bei meinem 12 1/2 Jahre alten Vectra kam "so ein Parkrempler" 2 mal vor, einmal hinten die Schürze und 1 mal die lackierte Stoßkante an der Beifahrertür.
      Allerdings hat mein Vectra auch noch ein paar unlackierte Kanten unter den Schürzen und die Unterkante Türschweller.

      Ist ja verrückt, das Teile die eigentlich Schäden verhindern/verringern sollen schon bei kleinen Bagatellschuppsern grosse Kosten verursachen, aber davon leben die Werkstätten.

      Gruss Hansi

      Insignia ST Business Innovation 1.5 Turbo / 6-Stufen-Automatikgetriebe
    • Bei einer Diskussion auf der Arbeit kam gestern noch ein weiterer Punkt auf:

      Wenn ich nun einen Schaden habe der tatsächlich bi auf die Grundierung durchgeht, also die Schadenstelle tatsächlich lackiert werden muss, funktioniert das noch mit einer Keramikversieglung und wenn ja mit welchem Aufwand der Vorbereitung?

      Insignia ST Business Innovation 1.5 Turbo / 6-Stufen-Automatikgetriebe
    • Die Keramikversiegelung schützt etwas besser vor kleinen Steinschlägen oder Streifschäden durch kleine Äste. Bei größeren Beschädigungen fängt der Lackierer an zu fluchen, weil der die wiederstansfägige Versiegelung runterschleifen muss. Auch das auslaufen lassen der Lackierung ist nicht mehr möglich, da auch der Sprühlack schlecht auf der Versiegelung haftet.
      Wenn ich mir aber schon im Vorfeld Gedanken um spätere Beschädigungen und deren Reparatur mache, kauf ich mir keinen Neuwagen.

      Opel Insigna B ST Exclusiv 2.0 turbo 4x4, Abalone Weiß

    • fahrnuropel schrieb:

      Die Keramikversiegelung schützt etwas besser vor kleinen Steinschlägen oder Streifschäden durch kleine Äste. Bei größeren Beschädigungen fängt der Lackierer an zu fluchen, weil der die wiederstansfägige Versiegelung runterschleifen muss. Auch das auslaufen lassen der Lackierung ist nicht mehr möglich, da auch der Sprühlack schlecht auf der Versiegelung haftet.
      Wenn ich mir aber schon im Vorfeld Gedanken um spätere Beschädigungen und deren Reparatur mache, kauf ich mir keinen Neuwagen.
      Wenn ich mir schon im Vorfeld Gedanken über einen Lackschutz mache, kaufe ich mir keinen Neuwagen.

      Gruss Hansi
      Insignia ST Business Innovation 1.5 Turbo / 6-Stufen-Automatikgetriebe
    • Crazyhardware schrieb:

      Wenn ich mir schon im Vorfeld Gedanken über einen Lackschutz mache, kaufe ich mir keinen Neuwagen.

      Gruss Hansi

      Ich habe mir als Nichtfirmenwagenfahrer für eine UPE von fast 60.000€ einen Neuwagen gekauft.
      Natürlich mache ich mir Gedanken wie ich mein Fahrzeug so lange wie möglich im Wert und im Ist-Zustand behalte.
      Wenn ich mir ein Haus kaufe, guck ich auch das das Dach lange Dicht bleibt. Sonst würde ich direkt unter ne Brücke ziehen.
      Aber wer Geld genug hat, oder Firmenwagen fährt, kauft sich halt ein neues Fahrzeug wenn er mal gewaschen werden muss.

      Opel Insigna B ST Exclusiv 2.0 turbo 4x4, Abalone Weiß

    • Ich muss mein Auto auch selber bezahlen, deshalb ja die Überlegung ob sich eine Keramik-Versieglung lohnt.
      Ich will den Wagen nicht in 3 Jahren verkaufen, da spielt ein kleiner Kratzer an fast nicht sichtbarer Stelle keine Große Rolle.
      Wichtiger ist mir da eher der "Lotuseffekt", damit ich nicht soviel Zeit mit putzen verbringen muss.

      Gruss Hansi

      Insignia ST Business Innovation 1.5 Turbo / 6-Stufen-Automatikgetriebe
    • Von der Keramikversiegelung bin ich total überzeugt. Wir haben beide Autos machen lassen. Wenn du durch den Regen gefahren bist, kannst du den Schmutz mit der Gießkanne wegwaschen. Ich habe aber für beide Autos 1100,- € bezahlt.
      Auch die Windschutzscheibe, nach 6 Monaten beim MokkaX noch top ergebniss. Regen perlt einfach weg. Scheibenwischer braucht man nur noch im Stadtverkehr.
      Mein Aufbereiter macht das Nebenberuflich in einer umgebauten Garage. Darum dann auch 3 Tage.
      Für 1600,- € hätte ich es auch nicht machen lassen.

      Opel Insigna B ST Exclusiv 2.0 turbo 4x4, Abalone Weiß

    • bei 600€ würde ich mir da auch nicht so grosse Gedanken machen, aber wir reden von 1200€ für 2 Schichten bzw. 1600€ bei 4 Schichten ( besserer Steinschlagschutz ) .
      Jedes Jahr Kontrolle / Nachbehandlung ( 80€ ) damit die 5 Jahresgarantie gilt.

      Gruss Hansi

      Insignia ST Business Innovation 1.5 Turbo / 6-Stufen-Automatikgetriebe
    • Alles irre, diese Preise. Nun bin ich wohl ein Exot, wenn ich zwei bis dreimal im Jahr mein Insi mit gutem Wachs von Maguire "veredel" :/

      SportsTourer Dynamic in Argonsilber, 1,5l DI Benziner 165 PS, 6-Gang Automatik, Innovation-Paket, AGR-Sitze, IntelliLux LED Matrix Licht, IntelliLink 900, digitaler Tacho, BOSE-Soundsystem, elektrische Heckklappe, Park & Go, Rückfahrkamera uvm. :thumbup: