Leistunssteigerung

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Leistunssteigerung

      bin ja kein Fan von sowas aber da meiner ja so lahm ist gerade in der Stadt und ich eigentlich sehr schaltfaul fahre bräuchte ich da mal Hilfe .
      20-30 Ps und und 20-40 NM wären ok für mich, Höchstgeschwindigkeit ist mir egal ist so ok.
      Jetzt meine Fragen :
      Versicherung ?
      Steuer ?
      Garantie ?ist es möglich es zu 100 % zu löschen so das bei einen Garantiefall Opel nix mitbekommt !
      Garantie von einen Tuner ?deckt die einen möglichen Schaden ab ?
      Mögliche Tuner , weil ich las das nur EDS an die Insignia Steuerung ran kommt.
      Boxen oder was ?ich habe keine Ahnung .
      Und von hörensagen wo gibt es gute Tuner ?

      1.6 136 Ps Diesel Insignia Gs Innovation Quarz Grau 17-Zoll Alu Allwetter +18 Zoll Bicolor

    • Hi Uwe,
      ich habe die 2 Liter Maschine mit 170PS und dies kam mir auch etwas träge vor. Gerade im unteren Bereich.

      Ich dachte auch an ein „Chip Tuning“, aber die Garantie von Opel sowie der erhöhte Versicherungsbeitrag haben mich etwas abgeschreckt. Klar, kann man jetzt sagen – warum alles anmelden und die Informationen an die Versicherung usw. weitergeben – ABER wenn dies nicht gemacht wird, ist dein Fahrzeug für den Straßenverkehr nicht mehr zulässig und wenn dann mal was passieren sollte…….

      Also musste eine andere Alternative her! Und sie heißt „Pedalbox“ von DTE Systems.
      Meine Erwartung an solch einer Box war jetzt nicht gerade hoch, aber der WoW Effekt wurde definitiv erzielt.

      Ich wollte eh nächste Woche darüber ein Video drehen und kann das gerne hier Posten. Vielleicht hilft dir das bei deiner Entscheidung weiter.

      Gruß
      Sebastian

      2.0 Liter / 170 PS / Schaltgetriebe / OPCInterieur / HUD / AGR Sitze mit Massagefunktion und Belüftung / Lenkradheizung / Alles, nur kein Schiebedach ;)

    • @Sebi
      Von diesen "PEDALBOXEN" braucht man garnichts erwarten, ausser spätere Defekte des Motors. Ich kenn mich aus, und sprech aus Erfahrung. Hatte ein Astra H 1.9 CDTI , erst mit Box, klar war ne leistungssteigerung da, aber auf kosten der Bauteile des Motors. Zugerußtes AGR und Drallklappen, DPF verrußt sehr schnell, waren die folgen. Wollte es auch nicht glauben, aber wurde durch besseres belehrt.
      Solche Boxen Gaukeln deinem Motor Falsche werte vor( wie zum beispiel Temperaturen ), wodurch mehr Diesel eingespritzt wird. Dadurch verrußt z.b. dein AGR und besonders DPF. Reinigungszykluss steigt gut an.

      Dann lieber eine gesunde Softwareleistungssteigerung wie z.b. von EDS , weil so eine Box muss genauso " angemeldet" werden wie Software. Ob man das macht, bleibt jeden selbst überlassen. Ich hab die Raufspielen lassen ohne Bürokratische wege zu gehen, weil diese nur "Angst" machen.
      Was soll den passieren? Bei einer Verkehrskontrolle wird bestimmt nicht im Steuergerät nachgeguckt. Auch nicht bei Unfällen oder sonstwo. Es sei denn du hast so ein getuntes KFZ, das schon nach Motor aufmotzen riecht. Selbst dann ist es schwer herauszufinden.

      Und um deine Angst noch zu mildern, gibt es bei EDS diese IPF-Flasher wo du nach belieben deine Software ändern kannst, fals es zur verfügung steht, und sogar die Orginale wieder zurück aufspielen kannst.
      Ich denke das ist beim Insignia B auch so.
      Ich konnte von (Z19DTH orginal 150PS und 350NM ) 160/180ps oder 180/200Ps aussuchen oder nur 200PS mit 400NM, also Sporttaste drücken = mehr Leistung. Mit AGR oder ohne , oder mit DPF oder ohne. Beides also AGR und DPF waren bei mir raus, weil diese Pedalbox bei mit beides Zerstört hat.


      EDIT : Es gibt auch software mit TÜV
      Insignia ST | 1.5 Dynamic | Innovations Paket - LED Matrix | Abalone Weiß | Stoff Monita AGR | OPC interieur | OPC Exterieur | Sitzheizung...
      30mm H&R Federn


      Opel Adam 1.4

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von vizeweltmeister ()

    • Danke, für den Einwand und Erfahrung.
      Aber bei der Pedalbox von DTE wird ja nichts an den PS und Drehmoment Werten geschraubt. Warum sollte das eingetragen werden bzw. der Versicherung gemeldet werden. Die Pkw Leistung ist dieselbe, nur mit dem Unterschied, dass diese auch im kleinen Drehzahlbereich zur Verfügung steht. DTE wirbt auch damit, dass dies Eintragungsfrei ist – bei dem allgemeinem Chiptuning sieht es anders aus, aber auch das bieten die an.

      Oder habe ich dich falsch verstanden?

      2.0 Liter / 170 PS / Schaltgetriebe / OPCInterieur / HUD / AGR Sitze mit Massagefunktion und Belüftung / Lenkradheizung / Alles, nur kein Schiebedach ;)

    • Na das ist ne Grauzone. Sobald ne Leistungssteigerung möglich ist, muss ja was verändert werden, gibt ja unterschiedliche Boxen mit unterschiedlichen Methoden. Aber im endeffekt Müsste es Trotzdem eingetragen werden , da bestimmt die Abgaswerte verändert werden ;) . Das wäre dann auch "Betrug" am Staat

      Wie gesagt bei Boxen muss man vorsichtig sein

      Insignia ST | 1.5 Dynamic | Innovations Paket - LED Matrix | Abalone Weiß | Stoff Monita AGR | OPC interieur | OPC Exterieur | Sitzheizung...
      30mm H&R Federn


      Opel Adam 1.4
    • Wäre auf jeden Fall mal interessant zu wissen, da sich die Werte als solches nicht verändern dürfen – zumindest nicht negativ ^^
      Am besten kläre ich das gleich mal nächste Woche mit unserem TÜV hier vor Ort ab.
      Gebe dann gerne dann Rückmeldung, falls das einen Interessieren sollte.

      2.0 Liter / 170 PS / Schaltgetriebe / OPCInterieur / HUD / AGR Sitze mit Massagefunktion und Belüftung / Lenkradheizung / Alles, nur kein Schiebedach ;)

    • Sebi schrieb:

      ...Die Pkw Leistung ist dieselbe, nur mit dem Unterschied, dass diese auch im kleinen Drehzahlbereich zur Verfügung steht. DTE wirbt auch damit, dass dies Eintragungsfrei ist – bei dem allgemeinem Chiptuning sieht es anders aus, aber auch das bieten die an.


      Oder habe ich dich falsch verstanden?
      Offensichtlich! DTE beantwortet genau die Fragen, auf die du dir selber Antworten nach deinem Geschmack gibst:
      Punkt 6: chiptuning.com/service/sicherheit.html
      Eine Unterscheidung in Chiptuning oder Pedal-Box ist obsolet. An deiner Stelle würde ich zur definitven Klärung mal die Kfz-Versicherung konsultieren.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von frankieman ()

    • zur pedalbox erspar ich mir mal jeden kommentar...

      früher war es so das eine leistungsstiegerung gemeldet werden muss aber in 90% aller fälle keine hochstufung erfolgt weil nach hsn und tsn berechnet wird. lediglich die vw scene hatte da probleme weil es da eben umbauten in masse gab und die versicherungen drauf reagiert haben

      außerdem wenn ich 600€ für ne leistungssteigerung zahl werden ja wohl die 50€ mehr versicherung im jahr mit drinn sein...

    • Wie gesagt, ich kann nur das wiedergeben, was mir mitgeteilt wurde und zwar:
      „Die Box ist nicht Eintragungspflichtig, da sie die Werte am Fahrzeug nicht verändert.
      Und die 200€ haben sich für meine Bedürfnisse bezahlt gemacht.

      "Die PedalBox verbessert die serienmäßig vorprogrammierte Gaspedalkennlinie des Herstellers. Somit gibt es keine Verzögerungsmomente mehr. Der Fahrer erhält eine sportlichere und spontanere Rückmeldung vom Motor."
      chiptuning.com/opel/insignia-c…5kw-1956ccm/pedalbox.html

      2.0 Liter / 170 PS / Schaltgetriebe / OPCInterieur / HUD / AGR Sitze mit Massagefunktion und Belüftung / Lenkradheizung / Alles, nur kein Schiebedach ;)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Sebi ()

    • Afaik verändern diese Pedalboxen nur die Gaspedalkennlinie (bei elektronischen Gaspedalen). Heißt, statt den vollen Weg zum Vollgas reichen da schon z.b. 1/3 Weg. Mehr ist es nicht. D.h. aber auch, das auf den restlichen 2/3 Pedalweg so gut wie nichts mehr passiert... schließlich steigert es ja keine Leistung.
      Ob es sinnvoll ist, muss jeder für sich selber entscheiden. Ich hab da aber lieber eine feine Verteilung über den ganzen Weg. Und ich stimme Vizeweltmeister zu, lieber eine ordentliche Software aka EDS drauf, da hat man mehr davon.

      2019-xxxx: Insignia B ST Innovation 1.5, 165 PS, MT, Rouge Braun, OPC Line
      2016-xxxx: Corsa Drive 1.4, 90 PS, MT, Lavarot
      2016-2019: Insignia A ST Edition 1.6 SIDI, 170 PS, MT, Mahagoni Braun
      2009-2016: Signum Cosmo 2.2 direct, 155 PS, MT, Spacegrau, Eibach Sfw
      xxxx-2009: VW Polo, Citroën ZX, Trabant 601 Kombi
    • Habe mit der Pedalbox auch keine gute Erfahrung gemacht. Am Anfang fand ich es ganz nett, aber wie einige schon berichten( @insigma) ist es nur ein Subjektiver Eindruck. Ich meine das Problem ist, dass das Hirn sagt Gas geben also drauftreten und dann kommt das Problem der Box wenn man über den Punkt hinaus kommt ist keine spürbare Leistung mehr da und man muss den Fuß wieder etwas vom Gas nehmen um den richtigen Punkt für die volle Leistung zu finden. Hatte dann auch die Box wieder entfernt und mich für eine Leistungsoptimierung entschieden, aber siehe da, da kommt das nächste Problem hatte den A FL 2.0 Diesel 170 Ps als Schalter und dieser hat ein Problem mit einer schwachen Kupplung, die ich auch dann nach 15 tkm wechseln durfte (nur zur Info bei normaler Fahrweise und nicht auf der Kupplung stehen bleiben an der Ampel usw). Beim Automatik dagegen gibt es wohl keine Probleme habe ich mir sagen lassen.

      Insignia B GS Biturbo EZ 09/2018, MY/2019, 2.0 D 210 PS/480NM, 8AT 4x4 Quarz grau metallic, Innovation, Exklusive, volle Hütte alles was mein Fahrerherz begehrt :thumbsup:



      vorher Insignia A FL 2.0 CDTI 170 PS EZ 02/15

      noch im Fuhrpark Astra GTC 1,4 T