Dashcam

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • hat hier im forum jemand auch schon erfahrungen mit dascam´s gesammelt ?

      ich hab mir gestern mal ne dashcam gegönnt, bin ja mal gespannt wie sie ist. habe mich samstag und sonntag mal kreuz und quer durchs netz gelesen zu vielen modellen und meinungen mir angeschaut. dabei sind mir hinsichtlich der technik von super bis totaler schrott alles untergekommen.

      hab mir eine mit zwei kamera´s und 24.std. überwachung ausgesucht :huh:

      s-l1600 (22)a.jpg

    • Hallo ich hatte in meinem Citroen C4-Cactus eine Dashcam drin. Habe auf erfolgreich zwei mal mit gewinnen! Einmal einen Ausbremser angezeigt bzw beschwert, sah Fehler ein und zahlte Strafe. Beim zweiten mal hatte ich einen Auffahrer bei mir und die wollte nachher nicht mehr den Fehler bei sich einsehen. Jedoch bewieß die Kamera erfolgreich der dann nicht zahlenden Versicherung das Sie doch zahlen sollten. Somit auch dort 100% Kostenübernahme.

      Nun meine lange Bewertung der Dashcam, einiges kann auch durch Nachfolger behoben worden sein. Aber grade bei ausgeschaltetem Motor und Start&Stop vorsichtig sein. Hatte zuletzt eine kleine 12V 32AH AGM Batterie im Kofferraum die während der Fahrt geladen wurde und später im parkenden Zustand benutzt wurde. So konnte ich Stunden aufnehmen ohne die interne Starter-Batterie leer zu saugen.

      Blackvue DR650S-2CH IR inkl. 64GB Duale GPS Autokamera Dashcam Full HD Wi-Fi Cloud Dash-Cam

      DingsDa schrieb:

      Hallo Blackvue-Interessenten .... ich habe mir die Dashcam für meinen Neuwagen gekauft und möcht euch vor allem über die Nachteile der Dashcam berichten welche meist nicht "im Focus" stehen. Klar könnte ich aufgrund von Qualität, Design, recht guten funktionen 4+ Sterne geben jedoch gibt es einiges was mich sehr stört! Vorab: kauft nicht diese sondern die "Blackvue DR650S-2CH 16GB" (ohne IR) + eine gescheite schnelle 128GB microSD-Karte + Power Magic Pro (anstelle des beigelegten Power Magic). Mehr dazu unten im Text:
      1. der Batteriewächter ist für einige/viele neuere Autos (die Start&Stop haben) schlichtweg "über". Das liegt nicht an der Funktion des "Magic Pro" sondern daran das die modernen Autos mit Start&Stop eine Batterieüberwachung drin hatte. Angenommen mein Auto geht mit 12,9V in den Parkmodus mit laufender Kamera (12Std. bei mir eingestellt). So hatte meiner ein Problem damit das er beim starten des Wagens nur noch zB 12,5V hat. Hier sagte er sich dann "ich darf keine Start&Stop verwenden weil ich einen erhöhten Verbrauch habe". Somit ging mein Wagen ab dem einbau der Dashcam immer seltener überhaupt in den S&S weil eben "Strom fehlte". Nachdem ich die Dashcam vom Netz genommen habe dauerte es 4-5 Tage bis mein Wagen das erste mal wieder S&S aktivierte/benutzte. Musste mir also nun extra die "Magic Pro" für 35€ nachbestellen damit ich überhaupt die Dashcam ohne einen erneuten "Umbau der Werkstatt" NUR im Fahrbetrieb nutzen kann da die normale den Umschalter nicht hat. Dieses benötige ich wenigstens so lange bis ich das "Cellink Expansion Pack" habe, danach stelle ich die "Magic Pro" wieder auf 12-24Std. muss ich mal testen dann.
      2. das "Power Magic Battery Pack B-112" (eine Powerbank für die Dashcam) hatte ich mir als Lösung auf all meine Probleme erhofft. Jedoch wurde mir schnell klar, das was verbraucht wird muss auch wieder geladen werden. Diese "Hauseigene Powerbank" soll 12Std die Dashcam mit Strom versogen können (3000mAh Akku) jedoch läd er diesen erst in 1Std. voll. Leute die rechnen können merken schnell das die doppel-Dashcam im Parkmodus 300mAh verbraucht und 12Std. ABER 3600mAh ensprechen! Sprich wer nicht garantieren kann das er alle 10-12Std fährt + auch min. 1Std. am Tag fährt ... bei dem wäre der Akku schneller leer als ihm lieb ist! Was mache ich wenn ich Fr. das Auto abstelle und Montags wieder benötige oder aber die meisten Sa Abend und fahren Montag zur Arbeit. Genau hier ist der Akku schon laaaaaange "tot" bzw zu schwach und hat die Kamera lange ausgestellt.
      Abhilfe hier von der Konkurenz: "Cellink Battery B/Cellink Expansion Pack 2nd Generation" diese PowerBank hat nicht nur 3000mAh sondern hat hier direkt 6000mAh verbaut + die möglichkeit ein Erweiterungspack an zu klemmen! Natürlich ist der Spaß nicht wirklich günstig (210€ + 190€ Erweiterung) aber die einzige richtige Lösung die bei mir funktionieren würde da ich nicht sooo viel fahre (dabei sind es schon 30Tkm/Jahr). Das wichtigste hier ist das auch mal weniger intensiv genutzte Tage die PowerBank nicht leer werden lässt und so beim nächsten oder übernächsten mal vollgeladen wird.
      Empfehle euch auch: lasst die PowerBanks nicht über den Zigarettenanzünder laden, da bei vielen Autoherstellern diese nur bis 4Ah ausgelegt sind, jedoch laden Blackvue und auch Cellink die Powerbanks mit bis zu 6,5Ah auf was einen Kabelbrand verursachen KÖNNTE!
      3. ich habe mich gefreut das die "Power Magic" bereits enthalten ist, um so enttäuschter bin ich nun das ich nach dem Werkstatteinbau festellen darf das mir die Box einmal wegen Punkt 1 nix bringt und zum zweiten weil der Schalter der "Power Magic Pro" eben fehlt um diese einfach auf Schalt-PLUS umzuschalten. Ich habe extra eine DauerPLUS Leitung legen lassen weil ich nicht über ein fremdes Kabel einen doppelten Verbraucher laufen lassen wollte.
      4. die IR-LEDs von der Heckkamera sind schlichtweg überflüssig (wenn man Heckaufnahmen machen möchte)! Ich habe die IR Ausprobiert und musste festellen das diese ein Problem mit der HECKSCHEIBENHeizung haben! Wenn Ihr die Kamera befestigt und ein Draht durchs Bild läuft habt ihr einen weißen Balken im Bild wie ein "Aufnahmefehler" der leider keiner ist. Es sind Reflexionen von den LEDs die sich auch nicht abstellen lassen, es sei denn ihr klebt die IR-LEDs zu :D !!
      5. die viel zu überzogenen Preise von Klebepads und Zubehör (Kabel etc der 650ger) für diese schon nicht günstige Dashcam! Meine Klebepads haben schlecht gehalten an der Frontscheibe und auf nachfrage habe ich dann auch 2 kostenlos bekommen, nachdem ich schon für 13€ gekauft habe! Mein Tipp an euch ist (den ich auch von der Werkstatt bekam): kauft euch die "schaumigen Klebepads" von der GoPro diese sind wegen den Unebenheiten der Frontkamera viel besser geeignet + günstiger!
      6. wenn man die Heckkamera als Innenkamera benutzt nimmt diese leider auch wirklich nur innen auf! Die Scheiben strahlen in einem weiß wie es kaum weißer geht! Wenn also jemand eurem Auto einen Kratzer mit dem Schlüssel macht von vorne nach hinten .... habt ihr NIX DRAUF was ihr verwenden könnt. Hier hätte ich mir eine getrennte Helligkeitseinstellung gewünscht (Helligkeiten Front und Heckkamera getrannt gesteuert). Dann kann man die Heckkamera runter regeln damit auch diese bei Taglicht auch Personen außerhalb des Autos filmt.
      7. spart euch den "GEIZ" der 64GB Karte und holt euch direkt eine 128GB Karte weil ihr sonst auch nur max. 12Std. Aufnahmezeit habt. Wenn ihr jedoch öfter mal Nachmittags nach Hause kommt und nicht mehr fahrt, hört die Kamera zB nachts um 4 Uhr auf mit der Aufnahme und überschreibt alle alten Daten wieder! Auch wird die 64GB Karte natürlich doppelt so oft überschrieben wie eine 128GB Karte was die Lebenszeit der Speicherkarte verlängert.
      Zusätzlich würde ich mir als "Erweiterung" extern anschließbare IR-LEDs wünschen die zB innen an die Scheiben nach außen gerichtet angebracht werden um auch Abends/Nachts Personen filmen zu können wenn man die Kamera nach innen oder zum Heck raus aufnehmen lässt. Auch könnte man gut IR-LEDs an den Kühlerrippen anbringen die dann die Front schön erhellen. Auch fehlt meiner Ansicht ein Kabel welches die Dashcam direkt auf 12V anschließen lässt anstelle über den Zigarettenanzünder, will doch nicht den einzigen 12V-Anschluss verwenden und nix mehr anschließen können! Zudem sind die 12V-Buchsen oft im sichtbereich was ich nicht "schön" finde.
      Also hoffe ich konnte hier einigen Helfen die am überlegen sind wegen der Dashcam, desweiteren würde es mich freuen wenn der Hersteller oder D-Vertrieb (ADAM GmbH) das ein oder andere als Verbesserung aufnehmen würden.
    • 24. std. überwachung bedeutet weder irgendeine fernüberwachung oder aktivierung... das läuft über den g-sensor, sobald irgendetwas bzw. irgendeiner das auto anditscht schaltet sich die kamera ein. so das genau der spitzbube meint er könnte unerkannt abhauen noch auf video gebannt wird. heißt...lass die finger von, dann gibt es auch kein video von dir :D

    • so erst mal gibt es einen Rüffel, ab da bist du bestimmt keine 30 km/h gefahren. :thumbsup::D:D:D

      dashcam.jpg

      ist das die Cam die du oben abgebildet hast? Kann man die hintere Kamera auch anders befestigen z.b. im Auto? vom ersten Eindruck macht die ordentliche Aufnahmen! Wie nennt sich die und was kostet die?

      Vectra C-CC Cosmo 2.2 direct / 5-Stufen-Automatikgetriebe / Z22YH
      Zafira C Tourer Innovation 1.6 DI Turbo / 6-Stufen-Automatikgetriebe / D16SHJ
      Insignia B ST Dynamic 2.0 DI Turbo / 8-Stufen-Automatikgetriebe / 4x4 / B20NFT
    • unununium schrieb:

      aber irgendwie hält mich der Verkabelungsaufwand davon ab. Und die Strippen einfach offen liegen zu lassen, ist für mich keine Option.
      also das war für mich klar, kabel will ich da nicht rumbaumeln haben, deswegen hab ich alles komplett unsichtbar verlegt. war natürlich ein bißchen arbeit. das kabel geht oben dort wo die kabel für die frontkamera und spiegel liegen in den himmel rein. dann über den himmel zur a-säule und dort runter hinter der verkleidung bis hinter das amaturenbrett und von dort bis zum handschuhfach. ich wollte auch keine steckdose sichtbar dauerbelegen. weswegen ich eine neue steckdose im handschuhfach hineingelegt hab. somit ist alles unsichtbar bis und das geht ja nicht anders oben an der kamera das kleine schnippelchen von kabel-


      IMG_20191219_091126a.jpg IMG_20191219_091136a.jpg


      da die kamera aber noch eine 24.std. parküberwachungsfunktion besitzt hatte ich noch ein weiteres problem. denn für diese funktion braucht man dauerstrom. die originalen steckdosen bringen aber keinen dauerstrom, die haben nur zündungsstrom. nur wenn zündung an ist herrscht dort leben.
      eine lösung musste her, da die innenleuchte dauerstrom hat entschloss ich mich von dort meinen dauerstrom zu beziehen. was bedeutet von dort aus noch ein kabel zum handschuhfach zu legen. natürlich war das ja gleich ein abwasch mit dem stromkabel für die kamera. also innenleuchte komplett raus, sonnenblende ab, handschuhfach raus und rechts die verkleidung des amaturenbretts an der stirnseite. dann ein bißchen den türgummi noch abgezogen und der weg für die kabel war frei.

      oben an der innenleuchte per multimeter ein dauerstromführendes kabel identifiziert und dort das stromführende kabel abgezweigt. die benötigte masse die ich brauchte hab ich mir unter dem amaturenbrett besorgt. dort einfach an eine metalverstrebung des amaturenbrettes ein kabel mit ringöse angeschraubt und endlich stand die stromleitung.
      danach dann alle verkleidungen und das handschuhfach wieder eingebaut da ja alle kabel schön verlegt waren. ja und dann war alles fertig, kamera läuft...achtion :D
    • @Mc Kancy doch doch ich fahr immer 30 ,meine 12,5 liter müssen woanders herkommen, ich schätze das auto ist kaput :D:D:D

      jepp die aufnahmen sind von dieser cam, ja bin auch recht zufrieden mit der qualität. tja nach dem ich mich ja stunden durchs netz gewühlt hab und techisches über die cams gelesen hab, preise mir angeschaut hab und vor allem kaufbewertungen gelesen hab. bei den kaufbewertungen interessieren mich ja immer eher die negativen erfahrungen und grad dabei lernt man irgendwie mehr als bei den lobgesängen. dabei hab ich erfahren das sich viele auch deutlich negativ über kameras der 200-250 € klasse geäussert haben. defekte nach 6 monaten oder 1 jahr usw.
      30-50 € klasse genau das selbe, dass gleiche auch wieder in der 50-100 € klasse also keine wirkliche qualität was die haltbarkeiten angeht bzw. keine gewissheit. ich wollte aber gerne eine kamera die parküberwachung bietet und die auch hinten mit überwachen kann im stand.
      ich hab mir auch die unterschiedlichsten modelle und ihre befestigungen mir angesehen. auch hier das ergebnis durch alle klassen das die ergebnisse sehr durchwachsen sind. von wackelig bis fällt von alleine von der scheibe alles gefunden durch alle klassen. also auch hier wieder viel geld und du bist zufrieden gibt es nicht. du bist zum probieren und testen verdammt. auch ein thema sind die speicherkarten, nicht jede kamera frisst jede speicherkarte. hat auch hier wieder nichts mit dem preis der kamera zu tun. auch dort wird durch alle preisklassen gemeckert und man muss probieren ob die gewählt speicherkarte erkannt wird von der kamera.

      ich hab mich also risikobereit für eine kamera entschieden, du fragst nach dem model bzw. wie die heisst. die heisst nicht :D das is eine namenlose, denn das musste ich bei meiner recherche auch erfahren das diese kamera von mehreren herstellern produziert wird.

      meine heisst 4M58, bei meiner recherche musste ich herausfinden das die anscheinend ursprünglich vom markenhersteller XIAOMI stammt. andere bieten sie dann unter 4M58 an. und ja wenn du dir den link anschaust gibt es da auch eine völlig andere befestigung für die rückkamera und zwar im inneren oder egal wo man will. in dem link kostet sie auch deutlich weniger.

      hier hast du noch einen amazonlink amazon.de/Trochilus-Heckkamera…gserkennung/dp/B07D27VKJH

      oder: ebay.com/p/15021971393

      ich hab für meine 99 € bezahlt, war jetzt nicht gerade günstig aber ich bauchte mit der hecküberwachung leider die nummernschildhalterung mit kamera weil durch meine scheiben ja nichts zu erkennen wäre für eine innenkamera. wie gesagt ohne die nummernschildhalterung kann man sie auch deutlich günstiger bekommen wenn du zum beispiel bei den chinamännchen direkt kaufst. hier in D wirds so wie es aussieht teurer. oder musst halt ein wenig rechechieren bei wem du sie aufstöbern kann für einen guten preis. die wird ja von etlichen hergestellt.
    • Mr.Country schrieb:

      @Mc Kancy doch doch ich fahr immer 30 ,meine 12,5 liter müssen woanders herkommen, ich schätze das auto ist kaput :D:D:D
      :D 30 km/h pro Rad

      :thumbup: Danke für deine Ausführungen.
      Vectra C-CC Cosmo 2.2 direct / 5-Stufen-Automatikgetriebe / Z22YH
      Zafira C Tourer Innovation 1.6 DI Turbo / 6-Stufen-Automatikgetriebe / D16SHJ
      Insignia B ST Dynamic 2.0 DI Turbo / 8-Stufen-Automatikgetriebe / 4x4 / B20NFT