Kundendienst Opel Insignia

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ja genau, die 5-Jahresgarantie habr ich auch bekommen - stimma ja. Und der nächste Partner-Händler ist eben 70km entfernt, alle anderen noch viel weiter (120km und mehr). Muss mir mal die Garantiebedingungen genauer durchlesen.
      Danke für den Hinweis! :thumbup:

      Opel Insignia ST 2.0 CDTI AT Business Innovation 4/2018
      "Volle Hütte" :thumbsup:

    • Dave1972 schrieb:

      Die Garantiebedingungen sind einfach. Du musst die Inspektionen bei einem Händler dieser Garantie machen. Da kommst du nicht raus. Aber selbst wenn es ETWAS teurer ist, hast du ja wenigstens die Garantie. Wo die Leistungen ab 50.000 km auch abnehmen ;)
      Das müsste man noch mal prüfen. Solche Dinge werden oft behauptet und sind nicht immer rechtens.
      2018 Vauxhall Insignia 2.0 GS CDTI SRi VX Line FWD
    • VX Line lover schrieb:

      Dave1972 schrieb:

      Die Garantiebedingungen sind einfach. Du musst die Inspektionen bei einem Händler dieser Garantie machen. Da kommst du nicht raus. Aber selbst wenn es ETWAS teurer ist, hast du ja wenigstens die Garantie. Wo die Leistungen ab 50.000 km auch abnehmen ;)
      Das müsste man noch mal prüfen. Solche Dinge werden oft behauptet und sind nicht immer rechtens.
      Wenn es eine zusätzliche freiwillige Garantie ist, kann der Garantiegeber die Bedingungen festlegen. Ich habe so eine Garantie auch und da steht das so drin. Sollte mich wundern, wenn das hier nicht auch der Fall ist. Lasse mich aber gerne eines besseren belehren. ;)
    • Ich habe schon mal das hier am Start.
      gks-rechtsanwaelte.de/aktuelle…erkstatt-freie-werkstatt/

      pressebox.de/pressemitteilung/…agswerkstatt/boxid/885404

      Ich suche noch nach dem Umstand falls die Garantie geschenkt worden ist..man müsste da noch mal schauen ob sie tatsächlich komplett kostenlos war.

      2018 Vauxhall Insignia 2.0 GS CDTI SRi VX Line FWD

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von VX Line lover ()

    • VX Line lover schrieb:

      Ich habe schon mal das hier am Start.
      gks-rechtsanwaelte.de/aktuelle…erkstatt-freie-werkstatt/

      pressebox.de/pressemitteilung/…agswerkstatt/boxid/885404

      Ich suche noch nach dem Umstand falls die Garantie geschenkt worden ist..man müsste da noch mal schauen ob sie tatsächlich komplett kostenlos war.
      Ja, das ist mir auch bekannt. Trotzdem stellen sich viele Händler / Werkstätten quer. Beim EU-importierten Qashqai meines Vaters wollte der deutsche Händler um die Ecke auch partout keinen Garantiefall annehmen...

      Bei meiner Garantie handelt es sich allerdings nicht um die Herstellergarantie (die läuft zum 9.4.2020 aus), sondern um eine kostenlose 5-Jahres-Gebrauchtwagengarantie, die jeder Gebrauchte dieses großen Opel-Autohauses bekommt. Ich habe hierfür nichts bezahlen müssen und sie taucht auch in keinster Weise auf dem Kaufvertrag meines Insignias auf.

      In den Garantiebedingungen dieses Garantie steht Folgendes: "Sowohl zur Durchführung der Garantieinspektionen als auch zur Abwicklung garantiepflichtiger Schäden wenden Sie sich bitte an das Autohaus, bei dem Sie das Fahrzeug erworben haben (Garantiegeber)."

      Habe vom Verkäufer aber schriftlich den Hinweis bekommen, dass ich zu jedem Partnerbetrieb dieses Garantienetzwerks gehen kann. Ich darf auch lautnGarantiebedingungen kein Schmiermittel oder andere Teile zur Inspektion mitbringen, da diese "beim Partnerbetrieb zu erwerben sind".

      Opel Insignia ST 2.0 CDTI AT Business Innovation 4/2018
      "Volle Hütte" :thumbsup:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Wojtek ()

    • Dave1972 schrieb:

      Ok, kannte ich so noch nicht.
      Die Frage ist dann aber auch, ob ich mir das mögliche Theater (ggf. Gerichtsverhandlung) wegen vielleicht 100 Euro Ersparnis im Jahr antun möchte. Aber das kann ja jeder selber für sich entscheiden. ;)
      Und genau wegen solchen braven Melk Kühen die sich aus Angst ihr recht einzufordern lieber melken lassen gibt es Hersteller die sich einen Abgasskandal leisten können der mehr kostet als so manches Bruttosozialprodukt eines Landes und trotzdem noch Rekordgewinne erwirtschaftet. Einfach weil dreiste Lügner und Betrüger damit durchkommen.
      Ich hab nichts dagegen wenn jemand zur Vertragswerkstatt fährt aber das sollte man gerne machen. Ein Werkstattbesuch ist schon immer nicht total angenehm weil es meist mit kosten verbunden ist. Umso wichtiger finde ich doch das man mit einem guten Gefühl und ohne Zwangsbindung dieses tut. Der Preis ist da erstmal zweitrangig. Wir sind z.b. recht teuer für ne freue Werkstatt aber Zeit den haben wir 4.9 bei Google. Das wird bei nem Vertragshändler kaum vorstellbar.
      2018 Vauxhall Insignia 2.0 GS CDTI SRi VX Line FWD

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von VX Line lover ()

    • VX Line lover schrieb:

      Eine Garantie steht nicht im Vertrag und soll dann gültig sein?

      Das verweigern der Garantie beim EU Import ist komplett illegal.
      Allerdings muss keine Werkstatt dich als Kunden akzeptieren. Dazu gibt's keine Pflicht.
      Ich habe ein Garantiezertifikat mitbekommen, auf dem alle Fahrzeugdaten vermerkt sind.

      Bezüglich meinem Vater und seinem Qashqai: Dieser Vertragshändler ist sowieso der allerletzte...

      Opel Insignia ST 2.0 CDTI AT Business Innovation 4/2018
      "Volle Hütte" :thumbsup:

    • VX Line lover schrieb:

      Eine Garantie steht nicht im Vertrag und soll dann gültig sein?
      Das sind diese Big Deal Garantien. Musst mal bei Mobile schauen. Dort gibt es viele Wagen (nicht nur Opel) damit. Du bekommst ein extra Garantieheft und 5 Jahre Garantie (ab 50.000 km "abgespeckt") und meistens noch 3 Inspektionen kostenlos. Wobei du Material selber bezahlen musst und nur die Lohnkosten "geschenkt" bekommst.
      Bei Opel gibt es auch so eine 5 Jahresgarantie (ohne Freiinspektion). Zumindest habe ich das von meinem Opel Autohaus bekommen und letztens auch bei einem anderen Opel-Händler gesehen.
    • Letztendlich ist es jedem freigestellt wo er seine Inspektion oder Reparaturen machen lässt. Ich habe die Erfahrung gemacht, das auch nach 9 Jahren noch Kulanz auf verschiedene Teile gewährt werden kann. Bei meinem Vectra C Caravan ist mir damals eine Fahrwerksfeder gebrochen. Hab's woanders machen lassen und später bei einer anderen Reparatur beim FOH erfahren, das Opel da 10 Jahre Garantie drauf gegeben hat. Zudem werden stille Rückrufaktionen und Softwareupdates durchgeführt von denen werksfremde Betriebe keine Kenntnis bekommen.
      Ich werde weiter zu meinem FOH fahren und dort die Preise aushandeln.

      Opel Insigna B ST Exclusiv 2.0 turbo 4x4, Abalone Weiß

    • Bei meinem alten A Insignia waren nach 45 TKm die Antriebswellen hinüber. Eine habe ich selbst getauscht und eine habe ich beim FOH machen lassen. Stolze 10% Kulanz wurde von Opel gewährt. Zu diesem Zeitpunkt gehörten sie schon zu PSA und hatten einen großen Sparplan verordnet bekommen. Ich habe daraus eine Lehre gezogen und verzichte auf den FOH Stempel im Serviceheft.
      Auch bei Softwareupdates muss ich nicht alles mitnehmen. Getreu dem Motto: never touch a running system.

      Jeder muss aber seine eigenen Erfahrungen machen und der Opel-Händler möchte ja schließlich auch von etwas leben. :saint:

      Insignia B ST Innovation, EZ 10/2018, D20DTH, AWF8F45, Quarz Grau Perleffekt 10A