Beiträge von Thorsten_GSI

    Hallo zusammen,


    ich wollte mal eine Übersicht als Suchhilfe für die Teile der GSI Brembo Bremse und der Bremse der Hinterachse mit Lochkreis 5x120 erstellen. Solltet ihr weitere Teilenummern anderer Hersteller anhängen, verwendet doch die Zitat Funktion damit immer der letzte Beitrag eine komplette Liste aller möglichen Teile enthält.


    Beläge


    Opel

    VA: 23441307

    HA: 13517694


    EBC Greenstuff

    VA: DP23028

    HA: DO23074


    Powerstop

    VA: 17-1774APS


    Zimmermann

    VA: 25915.155.1

    HA: 22953.170.2


    Scheiben LK 120

    Opel:

    VA: 13598064

    HA: 13595818


    Zimmermann

    VA: 430.2650.52

    HA: 430.2651.20

    Hier nochmal der überarbeitete Text. Beim Deaktivieren muss das Bremspedal zuerst getreten werden.


    Aktivieren der Servicestellung:

    • Zündung einschalten beim Handschalter (ca. 5 Sek. nur den Starterknopf drücken) oder alternativ bei Automatikgetrieben direkt nach dem Drücken des Startknopfes das Bremspedal loslassen, dann geht er nur in Zündung ein und der Motor bleibt aus.
    • Auf das Bremspedal so lange treten, bis dieses hart ist und durchgedrückt halten
    • elektr. Parkbremse ca. 15 Sek. nach unten drücken zum lösen, bis das gelbe Signal (Servicestellung Parkbremse) blinkt.
    • den Schalter loslassen und anschließend direkt wieder nach unten drücken
    • Fuß von der Bremse nehmen

    Jetzt hört man, wie die elektr. Parkbremse in Servicestellung fährt. Das gelbe Signal blinkt durchgehend.


    Deaktivieren der Servicestellung

    • Zündung wieder einschalten wie oben beschrieben
    • Bremspedal treten
    • Schalter elektr. Parkbremse nach oben ziehen (ebenfalls ca. 15 Sek.), bis das gelbe Signal aufhört zu blinken.
    • Die Servicestellung ist nun aufgehoben und man kann den Schalter noch einmal nach oben ziehen zum anziehen der elektr. Parkbremse (rote Signalleuchte leuchtet ganz normal auf).

    Hier nochmal der überarbeitete Text. Beim Deaktivieren muss das Bremspedal zuerst getreten werden.


    Aktivieren der Servicestellung:

    • Zündung einschalten beim Handschalter (ca. 5 Sek. nur den Starterknopf drücken) oder alternativ bei Automatikgetrieben direkt nach dem Drücken des Startknopfes das Bremspedal loslassen, dann geht er nur in Zündung ein und der Motor bleibt aus.
    • Auf das Bremspedal so lange treten, bis dieses hart ist und durchgedrückt halten
    • elektr. Parkbremse ca. 15 Sek. nach unten drücken zum lösen, bis das gelbe Signal (Servicestellung Parkbremse) blinkt.
    • den Schalter loslassen und anschließend direkt wieder nach unten drücken
    • Fuß von der Bremse nehmen

    Jetzt hört man, wie die elektr. Parkbremse in Servicestellung fährt. Das gelbe Signal blinkt durchgehend.


    Deaktivieren der Servicestellung

    • Zündung wieder einschalten wie oben beschrieben
    • Bremspedal treten
    • Schalter elektr. Parkbremse nach oben ziehen (ebenfalls ca. 15 Sek.), bis das gelbe Signal aufhört zu blinken.
    • Die Servicestellung ist nun aufgehoben und man kann den Schalter noch einmal nach oben ziehen zum anziehen der elektr. Parkbremse (rote Signalleuchte leuchtet ganz normal auf).

    Ich habe hinten keinen Sicherungskasten gefunden. Die Beschreibung von Westfalia sagt vorne anklemmen. So sind auch die Kabel konfektioniert.
    So eine Dauerplus Strippe kann man auch selbst mit dazu legen. Der Stecker muss eh an die Strippen angeklemmt werden. Da kann man auch noch eine einzelne 2,5 mm2 Ader dazu binden.

    Da ist nichts vorbereitet. Der Haken wird angebaut und alles was die Elektronik betrifft erledigt der fahrzeugspezifische Elektrosatz.
    Es gibt auch nicht fahrzeugspezifische E-Sätze. Die schalten dann aber z.B. nicht die Parksensoren ab.
    Das sollte die aber der Fachmann sagen.

    Insgesamt ist es sehr gut gegangen, das größte Problem sind jeweils eine Schraube auf beiden Seiten der Stoßstangenverkleidung. Direkt über den Hinterrädern wird das spitz zulaufende Verkleidungsteil an der Metallverkleidung angeschraubt. Diese Schrauben sind aber nicht von der Radkastenseite her geschraubt, sondern von oben nach unten. Vielleicht kommt man an diese beiden Schrauben ran, wenn man die Räder und Radkastenabdeckungen demontiert. Ich habe die Stoßstangenverkleidung mit sanfter Gewalt rausgerissen und bei der Montage mit jeweils einem Tropfen PU-Kleber wieder fixiert.

    Da wird um Gotteswillen nichts rausgerissen. Einfach die Schrauben, die Innenkotflügel und Stoßstange verbinden entfernen und den Innenkotflügel wegklappen. Der ist flexibel genug dafür. Dann kann man die Schraube ertasten und lösen.

    Sollte man Kurzstreckenfahrern daher eigentlich ermöglichen es dauerhaft auszuschalten. Funktioniert eh nie.
    selbes Schauspiel bei meinen Eltern. Funktioniert mal wieder kurzzeitig wenn ich das Auto mal mit nach Frankfurt nehme und auf der Autobahn Strecke mache.
    Mein Vater hängt es schon immer mal zwischendurch ans Ladegerät.


    Aber stottern oder Ähnliches gibts da nicht. Das ist ein anderes Problem.

    Also im B funktioniert das so gut das ich selbst auf Landstraßen oder in Ortschaften oft damit fahre. Auf Autobahnen ist es top.

    Das war beim A doch noch alles viel digitaler was Bremsen und Beschleunigen betraf.


    Aber von einer Nachrüstung würde ich selbst absehen. Und helfen wird dir hier sicher nur ein Fachmann der das auch will und Lust auf sowas hat. Was wir hier machen ist doch heiteres Raten und Vermuten.

    Mir war schon klar das sich da nichts mehr bewegt. Ich wollte damit nur erklären das der B das typische Kurvenlicht nicht mehr hat.
    Beim A hat es mich ab und zu auch bisweilen genervt. Bei leichten Nebel konnte man immer ein Zittern der Linse merken. Nicht wirklich merkbar für Mitfahrende die es nicht kannten, aber wenn man drauf geachtet war es einfach da.

    Bin gerade eine längere Zeit über dunkle Landstraßen gefahren und habe mal die Einstellungen im Menü durchforstet.
    Es gibt bei mir Abbiege-/Kurvenlicht und Intelligente Lichtverteilung.
    Im Prinzip ist beides gleich. Bei der Einstellung Abbiege-/Kurvenlicht ist die LED fürs Abbiegen auf der Landstraße dunkel und wird nur beim Abbiegen (Blinken oder Lenkeinschlag) eingeschaltet. Bei der Einstellung Intelligente Lichtverteilung ist die Abbiege LED etwas dunkler immer an und wird beim Abbiegen heller. Das Ausblenden Entgegenkommender oder vorausfahrender Fahrzeuge funktioniert in beiden Einstellungen.
    Allerdings ist der Begriff Kurvenlicht irreführend. Wie im A, mit den beweglichen Linsen, folgt er nämlich nicht dem Lenkeinschlag um die Kurven auszuleuchten. Muss er auch nicht da durch die LED sowieso alles ausgeleuchtet ist.