Opel Insignia ST 2.0CDTI Edition Automatik EZ 09/19 - Erfahrung mit jüngeren Baujahren

  • Hallo liebe Leute,


    ich bin komplett neu hier im Forum.

    Habe mich anlässlich eines bevorstehenden Autokaufs hier angemeldet.


    Grundsätzlich suche ich einen geräumigen Familienkombi.

    Laufleistung wird wohl so 10.000 bis 15.000 km im Jahr betragen.

    Geplant sind längere Touren in den Urlaub (in Deutschland) aber auch regelmäßige Fahrten von ca. 170 km.


    Komme aus Lübeck, dem hohen Norden Deutschlands und bin in Neumünster bei einem Großhändler auf den Opel Insignia ST 2.0CDTI Edition gestoßen.

    Alles in Allem gefällt mir der Insignia ganz gut. Optik gefällt und auch das Antriebskonzept scheint zu passen. Automatik ist dabei ein muss.

    Bei dem beim Händler angebotenen Insignia handelt es sich wohl um einen ehemaligen Leihwagen mit einer Erstzulassung von 09/19 und einer Laufleistung von knapp

    16.000 km.


    Für den Preis von Knapp 20.000 Euro kann man da, auch trotz der absoluten Grundausstattung "Edition", nicht meckern. ODER?

    Hierbei ist zu beachten das der Gebrauchtwagenmarkt in Norddeutschland wesentlich kleiner ist, als in Süddeutschland.

    Da ich nicht unbedingt mehr Schnick-Schnack brauche und bei mehr Technik auch tendenziell mehr kaputt geht, könnte ich mit der Ausstattung leben.


    Nun habe ich die letzten Tage versucht, etwas mehr über dieses Auto zu erfahren.

    Leider musste ich feststellen, dass es kaum bis gar keine aktuelle Erfahrungsberichte für den Insignia B aus jüngeren Baujahren gibt.

    (Bei der EZ von 09/19 gehe ich mal davon aus, dass der Wagen von Anfang 2019 sein wird.)

    In den meisten Erfahrungsberichten die man so im Netz findet handelt es sich meist um Fahrzeuge aus 2017.


    Mich würde es interessieren, ob Opel bei den späteren Baujahren in manchen Bereichen den einen oder anderen Mangel behoben hat.

    Bei den ersten Insignia B's scheint es da eine ganze Menge Problemchen gegeben zu haben.


    Zudem würde mich interessieren wie zufrieden Ihr mit dem Wagen seid. Auch im Vergleich zu anderen Marken.


    Schon mal im voraus vielen Dank für die Antworten.



    Ergänzung: Das angebotene Fahrzeug wird noch mit einer Rest-Werksgarantie bis 09/21, 8-facher Bereifung und neuer HU angeboten.

  • Hallo, hast du schon mal bei Mobile geschaut. Für absolute Grundausstattung ist der Preis zu hoch, auch bei dir im Norden. Der Edition hat ja bestimmt nicht einmal LED Scheinwerfer. Wäre für mich auch ein KO Kriterium. Aber jeder will natürlich was anderes.

    Und brauchst du bei der Fahrleistung wirklich einen Diesel? Macht eigentlich keinen Sinn, wenn du nicht immer viel hinten anhängen willst. Könnte da auch zu Problemen kommen.

    Insignia B Country Tourer

    2,0 L Diesel, 170 PS, Handschalter, 4x4, BJ 2018 :thumbsup:

  • Tatsächlich ist genau dieses Angebot mit EZ ab 2019, einer Laufleistung unter 20.000 Km und einem Preis von 19.580 Euro in dem Umkreis von 200 Km das günstigste Angebot bei Mobile für einen Insignia B.

    Alternativ könnte man nach was älterem oder nach mehr Laufleistung schauen. Beides eigentlich nicht das was man will.


    Diesel werden generell günstiger gehandelt als Benziner.

    Einen Benziner bekommt ich mit den ausgewählten Kriterien gar nicht angezeigt.

    Zudem sagt mir der 1.5 Tsi vom Gesamt(Motoren)konzept eher weniger zu.


    Der günstigste 1.5er Tsi (Innovation) liegt mit akzeptablen 21.000 Km und EZ 2019 bei 21.800 Euro.

    Mit den 19.580 Euro liege ich bereits an der Grenze für das was ich mir leisten will und kann.


    Allerdings geht es hier in erster Linie nicht um die Motorisierung, sondern vielmehr um das Gesamtparket des Insignia B und die Erfahrungen mit Fahrzeugen jüngeren Bauajahrs bzw. nach dem Modeljahrwechsel 05/19.


    Ob es evtl. doch ein Benziner wird oder auch nicht, sei erstmal dahingestellt.


    Dave1972 Was für Probleme meinst du?

  • Kannst du mal einen Link einstellen?


    Na 10.000 - 15.000 km deuten auf viel Kurzstrecke hin. Oder nutzt du den Wagen nur, wenn du in den Urlaub fährst und für die 170 km Fahrten? Viel Kurzstrecke ist halt nicht gut für die heutigen Diesel mit den ganzen Abgasreinigungssystemen.

    Zu den neueren Insignia kann ich nichts sagen, wenn es um "Verbesserungen" geht. Beim Navi Pro habe ich aber mehr den Eindruck, dass es verschlechtert wurde, wenn man im Forum mal schaut. Zumindest was die Zuverlässigkeit betrifft.

    Insignia B Country Tourer

    2,0 L Diesel, 170 PS, Handschalter, 4x4, BJ 2018 :thumbsup:

  • Aktuell fahre ich noch ca. 14 km zur Arbeit hin und 14 zurück. (Autobahn)

    Dies wird sich voraussichtlich in Zukunft ändern.


    Entweder werde ich dann weiter als 14 km zur Arbeit fahren müssen oder so dich dran wohnen, dass ich das Auto kaum für Kurzstrecke

    brauchen werde. Dann werden eher regelmäßig weitere Strecken zur Familie gefahren.

    Da ist meine Angabe von 10.000 - 15.000 km wahrscheinlich auch ein Tick zu niedrig angesetzt.


    https://suchen.mobile.de/fahrz…6f-c673-37af-8274badaea3e

  • Also für mich wäre der Wagen nichts. Es gibt zwei Dinge die muss ein Opel Insignia für mich zu 100 % haben.

    1. Eine Sitzheizung und noch wichtiger

    2. das Matrix LED Licht


    Der Wagen in dem Link hat ja quasi nichts an Extra verbaut und dann zu dem Preis. Da würde ich lieber etwas weiter fahren um ein besseres Angebot zu finden (ich bin schon teilweise 500 km gefahren), oder halt weiter Sparen. Und wenn du eh noch nicht genau weißt, was genau du an KM fährst, würde ich eh warten. Wenn du nachher das Auto kaum nutzt, zahlst du durch den Diesel (Steuer, Versicherung, Wartung) ein Haufen Geld für nichts. Warte erst einmal ab was sich bei dir wie entwickelt und dann schaue noch einmal. Der Opel Insignia verkauft sich nicht wirklich gut und du findest jederzeit gute Angebote.

    Insignia B Country Tourer

    2,0 L Diesel, 170 PS, Handschalter, 4x4, BJ 2018 :thumbsup:

  • du findest keinen insignia bei dir in der nähe ? dein angebot was du dir rausgesucht hast findest du gut ?

    wenn man geil ist auf 15 000 km ohne alles , also eine überdachte zündkerze mit gemütlicher teelicht beleuchtung dann muss man zuschlagen.


    oder man verzichtet auf die nummer mit 15 000 km und nimmt sowas hier...

    in deinem preisrahmen von 20 000 bis drunter, laufleistung auf jeden fall akzeptabel und man kriegt jede menge ausstattung. musst nur 150 km fahren. kannst sofort losfahren und dir anschauen die autos.



    https://www.autohus.de/autosuc…ax%22:20000%7D%7D&page=18


    https://www.autohus.de/autosuc…ax%22:20000%7D%7D&page=18

  • Ihr habt ja schon gewisser Maßen Recht mit dem was Ihr sagt.


    Die Wahl des Antriebs steht nach wie vor nicht 100% fest.

    Wenn es ein gutes Angebot für den Benziner gibt, bin ich der letzte der am Diesel festhält.


    Allerdings finde ich die Umschreibung von Mr. Country schon ein wenig übertrieben.


    Klar ist eine Sitzheizung nett. Und gerade mit Leder ist diese eigentlich ein Muss.

    Zwei-Zonen Klimaautomatik empfinde ich auch durchaus als sinnvoll.

    Auch ist das große Fahrerdisplay ist nice to have.


    Vom Matrixlicht hört man sowohl negatives auch als positives.


    Allerdings scheue ich mich ein wenig davor ein Insignia aus dem 1. Produktionsjahr zu kaufen.

    Ob das nun berechtigt ist oder nicht.


    Deshalb mein Hauptanliegen mit diesem Beitrag,

    Zitat

    Mich würde es interessieren, ob Opel bei den späteren Baujahren in manchen Bereichen den einen oder anderen Mangel behoben hat.

    Bei den ersten Insignia B's scheint es da eine ganze Menge Problemchen gegeben zu haben.


    Zudem würde mich interessieren wie zufrieden Ihr mit dem Wagen seid. Auch im Vergleich zu anderen Marken.


    Was könnt Ihr denn so aus eurer Zeit mit dem Insignia berichten? Was ist positiv, was negativ?

    Wie empfindet Ihr z.B. das Matrixlicht. Bringt es den großen Mehrnutzen gegenüber einer herkömmlichen Lichtanlage?

    usw.

  • du willst die lila kuh mit garantie, die gibt es aber nicht ;)


    Vom Matrixlicht hört man sowohl negatives auch als positives.

    was hast du denn positives und was negatives über das matrix gehört ?

    vor allem die frage, allgemeines hörensagen über allgemeine aussagen oder direkt über den insignia ?

  • Das es die Eierlegende-Woll-Milch-Sau nicht gibt, ist mir auch klar.


    Allerdings würde ich wahrscheinlich eher noch ein wenig tiefer in die Tasche greifen und hier zuschlagen.

    https://suchen.mobile.de/fahrz…9d-71a5-9446-2bb93ff9bba4

    Bevor ich mir einen aus 2017 hole. So rein vom Gefühl.

    Es ist ja nun mal oft so, dass zum Ende eines Modells einiges an Kinderkrankheiten ausgemerzt wurde. Optimaler Weise.

    Ob das auch so beim Insignia der Fall ist, versuche ich ja noch herauszufinden.


    Bzgl. des Matrixlicht gibt es einige die darauf schwören und nicht mehr ohne leben wollen.

    Und es gibt die, die von Ausfällen, nicht korrekter Funktionsweise, ähnlich wie bei der Scheibenwischanlage/Regensensorfunktion berichten.

    Das Kurvenlicht soll nur begrenzt von Vorteil sein und trotz komplexer Steuerung wird der Gegenverkehr geblendet.

    Usw.


    Hierbei handelt es sich Konkret um Aussagen von Nutzern des Insignias.

  • Am Ende musst du es ja auch selber wissen, ist ja dein Geld. Der Insignia den du dir da rausgesuchst hast, hat halt nichts an Extras. Aber gut, es muss auch Menschen geben, die sich solche Wagen kaufen. Ich habe auch keine Vollausstattung, sondern im Prinzip nur die Sachen die mir wirklich wichtig waren.

    Und jetzt zu deiner eigentlichen Frage.

    Da ich einen Handschalter habe, habe ich auch die "typischen" Probleme mit der Kupplung. Diese wird jetzt bei Opel gewechselt mit bald 40.000 km auf der Uhr. Da du einen Automaten haben willst, betrifft dich das aber nicht. Dann haben einige Probleme mit Vibrationen beim 170 PS Diesel. Ich habe das auch, aber in einem erträglichen Rahmen. Ansonsten haben viele auch Probleme mit dem HUD in Form von Geräuschen. Da gibt es aber eine Abhilfe von Opel und das sollte bei neueren Modellen eigentlich nicht mehr vorkommen. Weitere "Probleme" findest du hier im Forum.

    Wenn der Insignia aber "einmal" läuft, ist er sicherlich ein tolles Auto, dass sich nicht hinter den anderen verstecken muss. Aber dazu gehört halt auch eine gewisse Ausstattung.😉😉😉

    Insignia B Country Tourer

    2,0 L Diesel, 170 PS, Handschalter, 4x4, BJ 2018 :thumbsup:

    2 Mal editiert, zuletzt von Dave1972 ()

  • Die Ausstattung ist in Ordnung, aber so gut finde ich den Preis auch wieder nicht.

    Habe für meinen Insignia Country Tourer im November 2019 mit EZ im März 2018 auch nur 23.500 Euro bezahlt. Meine Ausstattung ist sogar etwas besser mit Flex Ride Fahrwerk + Satz 18 Zoll Winterreifen, dafür aber ohne AHK. Und das ganze auch beim Opel Händler gekauft.

    Außerdem ist bei Karl87 Automatikgetriebe Pflicht und der Wagen ist ein Handschalter.

    Insignia B Country Tourer

    2,0 L Diesel, 170 PS, Handschalter, 4x4, BJ 2018 :thumbsup:

  • Danke für die vielen Vorschläge.


    Allerdings muss ich sagen dass ich meinen Vorschlag von der Preis/Leistung her noch besser finde!?

    https://suchen.mobile.de/fahrz…9d-71a5-9446-2bb93ff9bba4

    Innovation aus 09/19, 21.000 km für 21.740 Euro.


    Kann hier wer sein Erfahrung bzw. seine Empfindungen zum Vortrieb des 1.5 Motor schildern?

    Evtl. auch in Kombination mit größeren Felgen (z.B. 19")?

    Auch wenn ich eine solche Anschaffung erst einmal hinten anstellen muss, würde mich da eure Meinung/Erfahrung interessieren.


    Die 17 " Felgen sind einfach zu klein für solch ein Auto.