Beiträge von Dave1972

    Was kann man nicht sehen? Die Tachonadel? Sorry, schon mal über eine Brille nachgedacht oder die Beleuchtung eingestellt? Ich nutze kaum das HUD und habe noch nie Probleme beim ablesen gehabt. Also entweder stimmt das was nicht, oder du brauchst echt eine Brille.

    Und zur Not kann man sich die Geschwindigkeit auch noch im mittleren Teil anzeigen lassen.

    Es geht doch auch sicherlich nicht darum dem Teil zu vertrauen, sondern was da manchmal angezeigt wird. Ich habe bei mir in der Nähe einen Ort, da zeigt das Teil plötzlich 100 km/h an. Im Ort und auch noch in einer 30er Zone. Fahre ich deswegen 100 km/h? Nein, aber trotzdem ist das schon merkwürdig. Ich nutze das Teil oft im Ausland, wenn ich mir nicht mehr so sicher bin. Und hoffe dann darauf, dass es wenigstens einigermaßen passt. Darauf verlassen kann ich mich aber natürlich nicht.

    Na was hast du denn in Polen für die Anlage bezahlt. Wäre mal interessant zu Wissen, was man dort beim Einbau sparen kann und seine eigene Rechnung aufstellen. Aber 2.000 wird man dort ja auch ungefähr bezahlen, oder?

    Wie gesagt, das sind die jetzige Preise die du schreibst Und da ich öfters nach Polen fahre und die Preise für LPG und Benzin auch günstiger sind ist die Rechnung ok.

    Na was hast du denn nun in Polen für den Umbau bezahlt. Oder ist das so ein Geheimnis? Wäre doch Mal interessant, für alle die auch darüber nachdenken.

    Und nur weil du in Polen tankst wird die Rechnung ja nicht besser. Entscheidend für den Vergleich ist der Unterschied zwischen Benzin zu Autogas dort wo du gerade tankst. Du kannst nicht in Deutschland das teure Benzin berechnen und in Polen den günstigsten LPG Preis ansetzen. Wenn dann beides aus Polen ansetzen.

    Und die Differenz zwischen Benzin zu LPG ist in Polen ca. 60 Cent und somit geringer. Dann muss man noch mehr Kilometer fahren bis sich die Anlage rechnet. Je höher die Differenz, je schneller rechnet sie sich und andersrum dauert es halt länger. Wir haben auch einen Wagen mit LPG in der Familie und da war der Aufpreis ab Werk nur 1.300 Euro. Somit weiß ich schon, wann sich eine Anlage wirklich rechnet und wann halt noch nicht.

    Ja, Diesel und Benzin fallen gerade im Preis. LPG ist nicht so sehr gefallen.

    Aber es ging ja um das preisverhältnis.

    Richtig und zur Zeit ist LPG halt nicht halb so teuer. 1,80 Euro für Diesel zu 1,05 Euro für LPG ist halt in meiner Welt nicht die Hälfte, sondern nur rund 60 %. Und dann kommen ja noch die ca. 3 Euro pro 100 km fur das Benzin oben drauf. Das darf man ja auch nicht vergessen und verschlechtert die Rechnung auch noch einmal. Am Ende muss man halt schon viele Kilometer fahren und 22.000 km reichen da niemals aus, wenn man die Anlage nicht gerade geschenkt bekommen hat.

    Und was hast du nun für den Einbau bezahlt? Ist ja schön, dass die ersten 3 Wartungen mit drin sind, aber geschenkt bekommst du die trotzdem nicht. Nur so "verpackt", dass du es nicht siehst.

    Eine Anlage kann sich schon rechnen, aber bestimmt nicht bei 22.000 km Gesamtlaufleistung. Dann muss der Preis schon unter 1.000 Euro mit Einbau liegen, wie meine Rechnung zeigt.

    Beim Tanken wird gespart, dass ist keine Frage. Nur muss so eine Anlage normalerweise auch jedes Jahr zur Wartung. Zumindest war das bei meinen Anlagen immer so. Und bei Frauchen ihrem I10 mit Autogas kostet die Wartung schon zwischen 200 und 450 im Jahr. Also die große Wartung bzw. die kleine Wartung. Und dann gibt es auch noch größere Wartungen, wo noch eine Membran mit gewechselt werden muss. Somit muss man schon ordentlich Kilometer fahren, wobei man dann ggf. auch 2 Wartungen im Jahr hat, bis sich das alles rechnet.

    Wir holen uns jedenfalls kein Auto mehr mit Autogas. Wenn man da Zeit (ggf. extra Tankstelle/Wartungen) und Ersparnis gegenüber stellt, ist das für uns nichts mehr. Aber jeder wie er will.

    Was soll man sagen, dass ist halt auch so ein Fall von Werkstattbindung, weil man bei der Versicherung Geld sparen möchte. Die bekommen die Aufträge ja auch nicht ohne Grund von der Versicherung. Geld sparen ist da das Moto.

    Ich behaupte Mal, dass kann keiner zu 100 % sagen.

    Ich hatte bei Felgeneintragen auch mal einen "Spezialisten" von Prüfer. Der wollte mir meine Felgen nicht eintragen. Bin dann 5 km zur nächsten Prüfstelle gefahren, habe ihm die Sache geschildert und er hat selber mal geschaut. Kurz danach bin ich mit eingetragenen Felgen wieder vom Hof gefahren.

    Was ist damit also sagen will. Gerade bei solchen Grenzfällen, klingt für mich jetzt jedenfalls so, kommt es auch immer auf den Prüfer an. Der eine sieht das kein Problem und der andere halt schon.

    Bei den DIs, Insignia 1,5 turbo den ich fahre, Verbrauch ist gleich(Benzin=LPG). Wie gesagt dazu kommen noch per 100km ca 1-2 Liter Benzin dazu. Umbau in Deutschland hast du Recht ca. 3000 Euro, habe aber in PL umbauen lassen, war deutlich günstiger. Nach wieviel km du den Umbau wieder raus hast, hängt natürlich von deiner Fahrweise und LPG/Benzin Preis.

    Bei mir werden es ca. 22000 km (16 Monate) sein.

    Die Rechnung würde ich gerne mal sehen. Meine Rechnung sieht da nicht so rosig aus.

    Verbrauch 8 Liter:

    LPG = 8 Euro für Autogas (1 Euro der Liter) + ca. 2,50 Euro für Benzin (1,80 Euro der Liter) = 10,50 Euro pro 100 km

    Benzin = 14,40 Euro pro 100 km


    Macht also eine Ersparnis von 390 Euro alle 10.000 km. Das würde in dem Fall bedeuten, dass du für die Anlage mit Einbau ca. 850 Euro in Polen bezahlt haben musst, um nach 22.000 Km den Preis wieder raus zu haben. Kann ich mir persönlich selbst in Polen nicht vorstellen. Außer die Anlage wurde irgendwo geklaut und in einer "Hinterhofwerkstatt" eingebaut.

    Oder wie rechnest du dir das aus?

    Und was ist mit dem höheren Verbrauch? Gibt es den bei den modernen Anlagen nicht mehr ? Wenn ja, lohnt sich das ja kaum noch, wenn auch noch 1-2 Liter Benzin pro 100 km dazu kommt. Dann muss man aber sehr lange fahren, bis man den Umbau (3000 Euro?) wieder raus hat.

    Ja aber was sollte denn da eine Gasanlage bringen wenn man dann trotzdem nur 500km kommen sollte.. dann brauche ich die net...

    Eine Gasanlage wird im Normalfall auch nicht eingebaut um die Reichweite zu erhöhen, sondern um Geld zu sparen. Es gab Zeiten, da hat der Liter Autogas unter 50 Cent gekostet. Dann konnte man den Benziner bei 8 Liter Verbrauch mit unter 4 Euro pro 100 Kilometer fahren. Heute ist der Liter bei knapp über einen Euro und somit ist man dann bei etwas über 8 Euro.