Beiträge von Dave1972

    Doch, kann ich und tue es aus Erfahrung.

    Bei jedem meiner Autos hab ich bei 150-170tkm meine Stoßdämpfer gewechselt.

    Jedes Mal war es als wenn ich in ein neues Auto gestiegen bin.

    Kein Stoßdämpfer dieser Welt (im PKW) ist nach >150tkm noch gut.

    Und warum haben die dann bei deinem Cabrio weit über 200 tkm runter, wenn du die doch IMMER pauschal bei 150-170 tkm wechselst?

    Was heißt denn Reinigen lassen? Also ausbauen, einschicken und dann gereinigt zurück bekommen. Oder du hast eine Firma vor Ort, die das macht? Ich denke wenn es um eine richtige Reinigung geht, ist das ab einen bestimmten Punkt der beste Weg.

    Das die Anzeige nach einem Jahr noch bei 20% stand, wundert mich schon.

    Die 15% jetzt, sind halt rund 2 Monate Restzeit bis das Jahr wieder vorbei ist. Wenn du also im Urlaub nicht die 30.000km innerhalb eines Jahres schaffst, ist das alles kein Problem mit der Urlaubsfahrt. Und selbst wenn man den Zeitraum überzieht, fliegt der Motor normalerweise nicht auseinander. OPEL erlaubt das sogar im gewissen Rahmen.

    1.Wenn dir deine Händler die Bremsen wechseln kann, kann der dir auch einen Preis nennen. Werkstattpreise sind Regional auch sehr sehr unterschiedlich.

    2. Bremsenverschleiß hängt wie Durchschnittsverbrauch stark von der Fahrweise und dem Streckenprofil ab. Somit kann dir diese Frage niemand beantworten, ohne eine Glaskugel. Es gibt Fahrer, die kommen keine 50.000 km weit und andere locker über 100.000 km.

    Hallo,


    ich hoffe doch auf Garantie. Ansonsten sollte auch eine professionelle Reinigung helfen. Da bezahlst du normalerweise nur ca. 1/3.

    Hallo, welches Öl er "braucht" steht im verbotenen Buch. Alle Öle die diese Anforderungen erfüllen kannst/darfst du nehmen. Ist also ganz einfach.

    Zur Not noch einmal beim FOH nachfragen, ob sich da was geändert hat. Dann bist du auf der ganz sicheren Seite.

    Am Ende muss man einen Neuwagen auch bezahlen wollen, selbst wenn es 20-30 % Rabatt gibt. Mein Jahreswagen hat mit 16.500 km über 50% weniger als Liste gekostet. Selbst mit 30% Rabatt hätte das im ersten Jahr noch über 10.000 Euro ausgemacht. Und diese 10.000 Euro holt man nie wieder rein. Und ich bin halt nicht bereit diese 10.000 Euro zu bezahlen, damit ich vielleicht das eine oder andere Extra habe. Zumal dann auch der Listenpreis höher gewesen wäre und es am Ende dann vielleicht 12.-15.000 Euro Unterschied gewesen wäre. Aber jeder wie er will. Ich kaufe mir von dem Geld lieber ein zweites Motorrad und habe damit noch mehr Spaß.

    Dave1972 war doch nicht dein Geld :-P, lass ihn doch machen. Ich finde es gut das Leute auch mal was Probieren und nicht immer nur der Breiten Masse folgen wollen. Auch wenn es mal in die Hose geht !


    Grüße


    Florian

    Ich lasse ihn doch machen! Jeder kann mit seinem Geld machen was er will. Oder habe ich das etwa verboten? Drücke ja sogar die Daumen. Also wo ist jetzt das Problem?

    Also hast du jetzt 1.200 Euro ausgegeben und weiß nicht ob es überhaupt alles funktioniert. Was ist denn, wenn da die Stecker andere Sind oder die Belegung der Stecker anders sind. Möglich wäre alles und bei Opel gibt es die Stecker bestimmt wieder nicht einzeln. Ist ja bei vielen Dingen so.

    Na ich drücke die Daumen, dass das nicht nach hinten los geht.

    Hallo, baue doch die Sitze ein und du wirst merken, ob du noch was anlernen musst. Oder was willst du jetzt anderes machen, da du die Sitze ja nun schon hast. Zum FOH fahren und dort vor Ort einbauen? Und der FOH kann dir sicherlich auch mit dem Drehmoment helfen. Einbauen und hinfahren. Was soll schon bis dahin passieren, wenn die Sitze vernünftig angezogen sind. Zur Not kannst du auch noch Schraubensicherung nutzen, wenn du Angst hast, dass die sich lösen könnten.