Beiträge von Dave1972

    Ja ist OK. Die 14,5 Volt zeigen dir einfach, dass die Batterie geladen wird. Wenn die Batterie voll ist, sinkt die Spannung auf die ca. 13,38 Volt, weil sie nicht mehr geladen wird. Also alles völlig normal und bei mir nicht anders.

    Dave1972 Du bist mit deinem doch auch nicht so weit weg von der kombinierten Angabe. Insofern hast du doch an dir selber ein gutes Beispiel, dass das mit bisschen Grips und gutem Willen durchaus machbar ist.

    Danke, aber ich denke das ist auch der Tatsache geschuldet, dass ich in Brandenburg wohne. Hier sind gerade die Landstraßen oft auf max. 70 km/h begrenzt. Des Weiteren wohne ich auch noch auf dem Land und kann diese Begrenzung dann auch gut "nutzen". Aber stimmt schon, wenn man will oder muss, kann man den die Angaben erreichen. Ich habe da noch an die alten Prüfverfahren gedacht

    Das mag ja alles richtig sein. Aber die Prüfung findet halt einmalig statt und nicht über das ganze Jahr gesehen. Und somit sind die Hersteller bestrebt doch möglichst wenig Ausstoß zu haben. Und was die Wagen im tatsächlichen Fahrbetrieb an Schadstoffe hinten rausdonnern steht eh auf einem anderen Papier. Oder wer kommt an die Herstellerangabe? Ich denke die wenigsten.

    Und man kann er auch anders sehen. Warum sollte einer ohne AHK mehr an Steuern zahlen, weil jemand mit AHK unbedingt 2t ziehen will. Und ich denke auch, dass die wenigsten mit dem Insignia über 750kg ziehen. Gerade weil die meisten sicherlich keinen Wohnwagen haben, sondern max. einen 750kg Anhänger bzw einen Fahrradträger. Aber für jemanden der es braucht ist es natürlich nicht so toll.

    Und in der Zeit, wenn Du mal einen Anhänger bewegst, kommt es nur beim Anfahren und an Steigungen zu tatsächlich höherem Verbrauch und anderen Schadstoffwerten. Das sind also im Vergleich zu den normalen Fahrleistungen nur homeopatische Werte.

    Also verbraucht ein Opel Insignia mit einem vollem 1,95t Anhänger hinten dran nicht mehr bei Fahren? Dann muss ich mal zum FOH. Irgendwas stimmt dann mit meinem Auto nicht. Mein Verbrauch ist auch beim "dahingleiten" höher.

    Wenn die AHK montiert ist schon, aber wenn der Stecker belegt wird sicherlich nicht. Wäre sonst blöd, wenn gerade ein Fahrradträger incl. Fahrräder montiert ist. Der sollte dann also den Sensor abschalten. Nur die AHK erkennt der Wagen ja nicht.

    Der ATU Mensch hat die einfach nur falsch angelegt. Die schmale Seite kommt zur Dose und er hat es halt falsch gemacht. Na mal schauen was da raus kommt. Am Ende müssten sie ja eine neue Verkleidung besorgen und es dann auch richtig machen. Ich bin jedenfalls gespannt.

    Dann kann man gleich Kohle nehmen, das war auch mal Holz...

    Hat aber nix mit dem Thema hier zu tun. :rolleyes:

    Ja hat es nicht. Trotzdem total falsch.


    Braunkohle hat einen Wert von 384 Gramm CO2/kWh. Holz halt quasi 0. Das "Problem" ist hier, dass die Kohle das wieder frei setzt, was schon seit Millionen von Jahren quasi in der Erde gebunden war. Es zählt halt aktuell nicht zu den Werten auf der Erde. Holz hat halt alles gebunden, was zur Zeit in der Atmosphäre war. Und somit eh da ist. Das aus der Kohle (Gas/Methan) kommt jetzt noch zusätzlich dazu. Ist wie mit dem "gebundenen" Wasser in Eis. Das ist ja auch schon da. Aber wenn das Eis jetzt schmilzt, steigen trotzdem die Meere. Hoffe du verstehst was ich meine.

    Ich will mich jetzt nicht streiten, denn der Klügere gibt nach....

    Aber ich sehe hier immer noch einen aktiven Subwoofer... :rolleyes:SmartSelect_20220114-161759_eBay.jpg

    SmartSelect_20220114-161815_eBay.jpg

    SmartSelect_20220114-161740_eBay.jpg

    Das steht in der Beschreibung zu dem SUB:


    "Ein weiterer Clou ist, dass sie entweder passiv oder sehr einfach durch den Einbau eines ESX QM Verstärkers in eine dafür speziell vorgesehene Aussparung auf aktiven Betrieb umgerüstet werden können."


    Also PASSIV, ohne Verstärker. Was du siehst ist der SUB und der Verstärker. Der gehört aber nicht zum SUB, sondern muss extra gekauft werden.