Glühkerzenwechsel

  • die glühkerzen zu wechseln ist bestimmt noch keine thema hier oder ?

  • Nein, du kannst aber gerne eine Anleitung schreiben. ;)


    Abwohl, es gibt ja schon Fahrer mit weit über 100.000 km hier. Ab wann müssen die denn gewechselt werden? Oder nur bei Bedarf?

    Insignia B Country Tourer

    2,0 L Diesel, 170 PS, Handschalter, 4x4, BJ 2018 :thumbsup:

  • da es mich ja letzte woche erwischt hat mit den glühkerzen, hier ja auch genug 170 ps diesel und andere diesel rumgeistern kam mir der gedanke das der ein oder andere hier auch irgendwann mit dem problem bekanntschaft machen wird.
    die glühkerzen können zwar ein ganzes autoleben halten was aber dann doch mehr oder weniger der ausnahmsidealfall sein wird.
    selbst wenn glühkerzen sehr lange halten kann es auch von vorteil sein sie irgendwann auzustauschen bevor sie nacheinander ausfallen. denn glühkerzen sind heute nicht nur mehr für den kalten motorstart zuständig sondern auch im warmbetrieb laufen sie mal und deswegen unterliegen sie normalem verschleiß. erkennbar machen die sich beim kaltstart wenn der kaltstart länger dauert bis das auto anspringt. wenn er sonst innerhalb 1 sekunde angesprungen ist und auf einmal dauert es 2 sekunden obwohl die batterie volle power hat. dann merkt man schon das sich da was anbahnt mit den glühkerzen. nicht gleich, nicht bald aber es wird kommen. dann wird irgendwann mal eine fehlermeldung im display auftauchen die da heißt: "fahrzeug demnächst warten..." das kann alles mögliche bedeuten aber wenn man startprobleme bemerkt hat dann kann man schon mal an die glühkerzen denken.


    der austausch selber ist eigentlich kein wirkliches problem, ist wie zündkerzen wechseln. aber glühkerzen wechseln kann böse enden wenn man ein paar dinge nicht beachtet. glühkerzen niemals bei kaltem motor einfach so herausdrehen. die können dabei ganz schnell abreissen und dann muss die werkstatt ran. dann wird es auch teuer. deswegen mit vorsicht rangehen. ich für meinen teil bin ich auf ganz nummer sicher gegangen. ich hab mir einen "injektor-und glühlerzenlöser" spray gekauft. habe weil "vorsicht ist die mutter der porzelankiste" 7 tage lang jeden tag die glühkerzen mit dem glühkerzenlöser eingesprüht. 3 tage vorher wird warscheinlich auch reichen. am tag als sie dann gewechselt wurden das auto richtig schön heiss gefahren bis der kühler anspringt. dann motorhaube geöffnet, oben drauf die motorabdeckung entfernt, den stecker der glühkerzen abgezogen, die glühkerzen noch einmal kräftig mit dem kerzenlöserspray eingesprüht um die auch abzukühlen. dadurch zieht sich die kerze etwas zusammen und das lösemittel kann noch etwas tiefer ins gewinde eindringen.
    ja und dann die glühkerzen mit einer für glühkerzen geeigneten nuss einfach heraus gedreht. durch meine lösesprayorgie gingen die glühkerzen auch wie butter raus. kein böses knacken was einem angst macht das gleich was abreisst. kein großer kraftaufwand. ganz geschmeidig gingen die raus, man hätte meinen können die sind gerade erst reingekommen. 3 waren noch ok, nur eine war sichtbar defekt. trotzdem 4 neue rein denn die anderen drei werden eh irgendwann kommen. dann fängt man wieder an. kein bock auf sowas, also gleich alle 4 neu. fehleranzeige "fahrzeug demnächst warten" ist sofort verschwunden, den fehlerspeicher muss man nicht löschen wenn danach keine fehlermeldung mehr kommt. ansonsten wenn fehlermeldung trotzdem noch erscheint fehlercode löschen lassen und alles ist wieder ok.