Start-Stopp-Automatik (SSA) Memory Modul

  • Mir geht es garnicht darum, ob der Turbo hält oder nicht. Für mich ist die Funktion ein fach lästig und überflüssig. Zum Turbo kann ich nur sagen, dass mir noch keiner kreppiert ist, weil ich hatte noch keinen. :D Dafür habe ich aber das Wort "Turboschaden" schon sehr oft gehört. Der Turbo scheint nicht das stabilste Bauteil eines Motors zu sein deshalb sollte ma ihn pfleglich behandeln.

    Opel farn is wie wenne fliegen tus
    Opel Insignia B Grand 260 PS, Quarzgrau, Leder, SD, 4x4, 8AT Navi 900, SD, Leder, ACC, Innovation, HUD, Matrix, Brembos

  • Dank dieser Technik dürfte der Turbolader daher viele Start-Stopp-Vorgänge klaglos überstehen.

    Zumindest wird Alles die Garantie überstehen, damit die Kosten nicht zu Lasten des Herstellers anfallen.


    Danach zahlt es ja der Kunde, der schon den Mehrpreis für genau diese Technik mit dem Neuwagen bezahlt hat.


    Denn diese Mehrausstattung zahlt ja nicht der Gesetzgeber, der die SSA vom Hersteller verlangt.
    Und Greta wohl auch nicht. :D

  • das erste bauteil was flöten geht bei start stop ist der akku (agm/efb) ;)
    wenn bei jemanden start stop nicht mehr geht, dann ist nichts kaputt, dann ist der akku fast runter. dann hilft laden, wenn nach dem laden start stop immer noch spinnt, dann ist der akku breit. weil das energie-managment start stop ausschaltet bis wieder genug saft vorhanden ist. start stop funktioniert so oder so nur in ganz bestimmten grenzen.

  • Opel gibt drei Jahre Garantie auf die Batterie. Das ist schon mal ordentlich, wenn man bei uns eine Batterie kauft hat die zwei Jahre Garantie (nicht nur Gewährleistung).


    Turbo-Reklamationen habe ich regelmäßig auf dem Schreibtisch. Fast jede wird abgelehnt, weil es eben viele Dinge zu beachten gibt bei der Reparatur. Die Kunden geben sich damit auch zufrieden, weil an den Fakten ja nun mal nichts zu rütteln ist.

    Gruß aus dem Ruhrgebiet - Marc
    Insignia Sports Tourer 1.5, Automatik, EZ 6/2018, Rufname "Oswald"

  • @insigma
    Könntest Du bitte verraten, wo es diese Einstellung genau gibt? Habe nämlich in der Betriebsanleitung (MJ 2018) nix dazu gefunden, außer der Erklärung, was der Berganfahrassistent genau macht.

    Komforteinstellungen -> erweiterter Berg-Anfahrassistent. Allerdings hab ich MJ19, in der Anleitung MJ18 finde ich auch nichts.

    2019-xxxx: Insignia B ST Innovation 1.5, 165 PS, MT, Rouge Braun, OPC Line
    2016-xxxx: Corsa Drive 1.4, 90 PS, MT, Lavarot
    2016-2019: Insignia A ST Edition 1.6 SIDI, 170 PS, MT, Mahagoni Braun
    2009-2016: Signum Cosmo 2.2 direct, 155 PS, MT, Spacegrau, Eibach Sfw
    xxxx-2009: VW Polo, Citroën ZX, Trabant 601 Kombi


  • ...jetzt windest du dich aber ganz schön weit von deinem Post mit voller Überzeugung weg! Meine ASS bleibt deaktiv! Und zum Artikel "Dank dieser Technik dürfte der Turbolader daher viele Start-Stopp-Vorgänge klaglos überstehen." ist eine sehr schwammige Aussage und klingt wenig überzeugend.



    Auf die Schnelle habe ich nur DAS gefunden - ist dafür aber recht aktuell...
    https://www.blick.ch/auto/tcs-…-start-stopp-id39006.html

    Zafira C Tourer Innovation 1.6 DI Turbo / 6-Stufen-Automatikgetriebe / D16SHJ
    Insignia B ST Dynamic 2.0 DI Turbo / 8-Stufen-Automatikgetriebe / 4x4 / B20NFT

  • Opel gibt drei Jahre Garantie auf die Batterie. Das ist schon mal ordentlich

    ja ja aber nur wenn der akku drei mal geladen wurde und dreimal der batterietester nach dem laden per ausdruck den akku rausschmiss empfiehlt. ansonsten ziehst du mit einer halb geladenen batterie vom hof die dir bald wieder zusammenbricht und du dir eine selber kaufst.


    woher weiss ich das ?
    weil ich das thema grad erst die tage hatte. opa mit 12 monate altem mokka mit start stop. akku tot, so mausetot wie es nur ging. dann ging das gezetere los wer jetzt den akku löhnt. der kunde der noch nichts von seinem glück wusste das sein akku tot ist oder opel.


    da gibt es so eine nette anweisung von opel an die autohäuser in der es heisst neue akkus nur dann wenn man drei ladeversuche unternommen hat nach dem der akkutester den akku tot schreibt. sollte sie sich aber eben nur einmal soweit aufladen lassen das der tester auspuckt akku müsste geladen werden und das obwohl sie eben grad dreimal geladen wurde wars das mit der spendabilität seitens opel.


    aber... man kann ja nachhelfen so das der tester das für den kunden passende ergebnis ausspuckt... wenn der foh ein kundenfreundlicher ist :D

  • dieser Technik dürfte der Turbolader daher viele Start-Stopp-Vorgänge klaglos überstehen." ist eine sehr schwammige Aussage und klingt wenig überzeugend.

    dem turbo schadet das überhaupt nicht, kann gar nicht. warum ? weil ein managment system regelt wann die start stop überhaupt funktioniert. befindet sich das gesamtsystem in einem grenzbereich wird start stop abgeschaltet (zu kalt/zu heiss)


    einzig was dann da dem turbo schaden könnte, dass wäre wenn das funktionsfenster der start stop zu breit programmiert wäre.
    der turbo ist eigentlich kein problem, der anlasser wäre ein problem. es heisst ja für start stop werden verstärkte anlasser verbaut.
    jetzt stellt sich die frage hält er was er verspricht ? hält die kupplung, hält das schwungrad ?
    aber das ganze ist doch reines theoretisieren denn bis das alles im arsch ist haben die meisten das auto doch eh schon wieder abgestossen. das wird doch nur für zweit dritt und viert-käufer das thema sein und das liegt noch etliches in der zukunft.

  • woher weiss ich das ?
    weil ich das thema grad erst die tage hatte. opa mit 12 monate altem mokka mit start stop. akku tot, so mausetot wie es nur ging. dann ging das gezetere los wer jetzt den akku löhnt. der kunde der noch nichts von seinem glück wusste das sein akku tot ist oder opel

    Und die Ursache ist natürlich Start/Stop? Wir haben in den letzten Jahren 2 Cascadas, 2 Astra K, einen Adam und einen Insignia B mit Start/Stop bewegt ohne irgendwelche Ausfälle der Batterie, Anlasser, Turbolader oder anderer Bauteile. Ich halte die Systeme für sehr ausgereift und funktionell. Selbst mit Automatikgetriebe ist das System ohne Störung zu betreiben. Wenn es in der Stadt oder auf der Autobahn zu extrem langen Zeiten mit Stop and Go kommt, dann schalte ich das System schon mal aus.
    Jedes technische System kann ausfallen oder Fehler verursachen aber solche Systeme zu boykottieren aus Unwissenheit halte ich für völlig falsch.
    Ich bin schon etwas älter und habe die Einführung des Katalysators live miterlebt, was wurde da alles geunkt:"Die Fahrzeuge brennen beim parken ab, der Katalysator ist schädlich für die Umwelt usw."
    Heute hat jedes Fahrzeug einen und alle sind glücklich.
    Oder als die Anschnallpflicht eingeführt wurde, da hat jeder gemeckert und geschimpft: "Die werden schon sehen wenn die Leute im Auto verbrennen weil sie festgezurrt sind oder das man sich aus dem Fahrzeug nicht selber befreien kann usw." Bei diesen ganzen fadenscheinigen Argumenten habe ich gar nicht genug Köpfe zu schütteln :D


    Wenn ihr ein Fahrzeug ohne Start/Stop usw. wollt, kauft doch einfach eins ohne diesen Schnick Schnack
    Jetzt fallt über mich her als Unwissender :thumbsup:


    Gruß vom Steinhuder Meer


    Arkis

    Ich weiß nicht was ich will, daß aber mit aller Kraft und jeder hat ein Recht auf eine falsche Meinung. :D

  • da ich den 2.0 Turbo Benziner nicht mehr bekomme, ich aber ein kräftiges Fahrzeug brauche, verlasse ich mich nicht auf Glaskugel gelese oder Versprechen von Herstellern und folge meinem Instinkt. Ich will meinen Insi fahren bis das nicht mehr geht, also zweit, dritt, viert Besitzer müssen sehr lange auf meinen warten!

    Zafira C Tourer Innovation 1.6 DI Turbo / 6-Stufen-Automatikgetriebe / D16SHJ
    Insignia B ST Dynamic 2.0 DI Turbo / 8-Stufen-Automatikgetriebe / 4x4 / B20NFT

  • ...jetzt windest du dich aber ganz schön weit von deinem Post mit voller Überzeugung weg!

    Nö, tue ich nicht. :D
    Ich bin aber für andere Argumente und bewiesene Fakten offen - ich versuche, meine eigene Sichtweise durch Fakten zu untermauern, habe aber auch kein Problem damit, wenn mir das Gegenteil bewiesen wird - dann ändere ich u.U. meine Ansicht der Dinge.
    Hier nicht - SSA bleibt für mich das, was ich hier schon beschrieben habe. Und mein erster Druck beim Einsteigen ist der Anlasser, der nächste "SSA aus". ;)


    @Mr. Country: wir prüfen unsere Reklamations-Batterien auch selbst. Und bringen entladene Batterien mit entsprechendem Equpiment teilweise wieder "hoch". Das schmeckt den wenigsten Leuten, weil so beiwesen wurde, dass die Batterie tiefentladen war. Das kann mehrere Gründe haben, man kann nicht alles über einen Kamm scheren, das Thema ist recht umfangreich.
    Und wenn bei einem Mokka nach einem Jahr die Batterie tot ist, hat Opa entweder ein Jahr lang die Innenbeleuchtung nicht ausgeschaltet oder die Batterie ist fehlerhaft. Muss man nach Sachlage entscheiden, machen wir eben auch.


    Und eine defekte Batterie hat mit dem SSA sicher mal so überhaupt nichts zu tun - der Ausfall liegt wenn überhaupt an anderen Gründen und die SSA hat der Batterie dann natürlich nicht gerade gut getan.

    Gruß aus dem Ruhrgebiet - Marc
    Insignia Sports Tourer 1.5, Automatik, EZ 6/2018, Rufname "Oswald"

  • Wisst ihr was am SSA super ist?


    Es sind 3 Buchstaben die Leben in die Hütte bringen :!::!:8o8o:D:D?(?(

    Opel farn is wie wenne fliegen tus
    Opel Insignia B Grand 260 PS, Quarzgrau, Leder, SD, 4x4, 8AT Navi 900, SD, Leder, ACC, Innovation, HUD, Matrix, Brembos