Anhängelast

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Anhängelast

      Juten Morjen,

      ich bin verwirrt was die Anhängelaste beim Insignia angeht.

      Folgenden Fakten stehen im Raum (Quelle aktuelle Preislisten, nur Benziner, 6D-Temp, AT-6 und Sports Tourer)

      Astra:
      1,4T
      150PS
      245Nm (AT-6)
      1350kg Leergewicht
      1915kg Gesamtgewicht
      1420kg Anhängelast

      Insignia:
      1,5T
      165PS
      250Nm
      1522kg Leergewicht
      2110kg Gesamtgewicht
      1405kg Anhängelast

      Warum darf der leichtere Astra "mehr" ziehen als der schwerere Insignia? (beim 1,6er Diesel mit 136PS sind es sogar 200kg mehr)
      Hat da jemand eine Erklärung?
      Für mich macht das irgendwie keinen Sinn.
      Als Anhängerfahrer habe ich festgestellt: Zugwagen länger und schwerer = stabilerer und sauberer Nachlauf vom Anhänger
      Demnach sollte der Insignia doch deutlich mehr ziehen dürfen als der Astra bis das Gespann "kritisch" wird.
      Ich hätte so mit 1600-1800kg gerechnet, aber Tausendvierhundert und ganz genau FÜNF Kilogramm sind irgendwie mickrig. Vor allem wieso genau diese 5kg? Ich keine das eher in 50kg-Schritten.
      Selbst ein popeliger Corsa "F" darf 1200kg ziehen. (ist jetzt nicht abwertend gemeint gegenüber dem Corsa)

      Vielleicht hat da jemand schon was in Erfahrung bringen können.

      Schönen Gruß

      Patrick

      Opel Insignia B Sports Tourer 1,5T Automatik Business Edition BJ 2017

    • ich denke, das hat was mit den Motoren und der starken künstlichen Beatmung zu tun. Seit dem diese MickyMaus-Antriebe in große Karossen verbaut werden, man auch kein 4x4 im Benziner mehr bekommt, gibt es nichts mehr was ordentlich ziehen darf. Ich fahre mit meinem 2.0er / 260 PS ca. 100 spazieren, nur um meinen Wohnwagen ziehen zu können. Den 1.5er hätte ich gern gehabt, aber der Blick in die Preisliste bei der Bestellung, war dann das Todesurteil für ihn. Diese Philosophie kann ich nicht nachvollziehen, wie kann ich denn das Feld nach den Omegas, Fronteras und Vectras der Kongruenz überlassen und die Anhängerfahrer vergraulen. Das mit den 5 kg ist aber auch schon vor 13 Jahren bei unserem Vectra so gewesen, der darf mit der 2.2er Maschine ohne Turbo / 155 PS / 230 Nm, 1505 kg ziehen.

      Die Alternative heißt Diesel.
      Vectra C-CC Cosmo 2.2 direct / 5-Stufen-Automatikgetriebe / Z22YH
      Insignia ST Dynamic
      2.0 DI Turbo / 8-Stufen-Automatikgetriebe / 4x4 / B20NFT
    • Diesel ist halt für Kurzstreckenfahrer völlig uninteressant.

      Hab mal im Netz nach Anhängelasterhöhungen gesucht.
      Und siehe da, Fahrzeuge mit 1405kg Anhängelast kann man auf 1850kg erhöhen.
      Das sind dann wiederum Werte die man gebrauchen kann. Geht zwar nur bis 8% aber wo hat man, außer vielleicht im Bergischen, eine größere Steigung.

      Opel Insignia B Sports Tourer 1,5T Automatik Business Edition BJ 2017

    • Ja genau.

      Man bekommt ein Gutachten für deine Fahrgestellnummer mit den neuen Werten inkl. neuem zulässigem Zuggesamtgewicht.
      In meinem Fall 1850kg gebremst bei 8% und die ganze Fuhre darf dann 3920kg wiegen. Mit dem Wisch gehste zum TÜVer und der trägt das dann ein.
      Beim 2,0T 4x4 sind es statt 2200kg bei 12% 2330kg und 4660kg ZGG bei 8%.

      Opel Insignia B Sports Tourer 1,5T Automatik Business Edition BJ 2017

    • Maximus schrieb:

      Ja genau.

      Man bekommt ein Gutachten für deine Fahrgestellnummer mit den neuen Werten inkl. neuem zulässigem Zuggesamtgewicht.
      In meinem Fall 1850kg gebremst bei 8% und die ganze Fuhre darf dann 3920kg wiegen. Mit dem Wisch gehste zum TÜVer und der trägt das dann ein.
      Beim 2,0T 4x4 sind es statt 2200kg bei 12% 2330kg und 4660kg ZGG bei 8%.

      Maximus schrieb:

      Der Wert oben ist immer bei 12%. Die 8% stehen dann unten extra drin
      okay hatte mich immer wenig interessiert, weil ich immer Fahrzeuge hatte, deren Zuglast weit aus höher war, als eigentlich hinten dran. Die 4660 kg bis 8% halte ich jedoch unverantwortlich und unrealistisch! Mein Klumpen (Jeep Cheokee) 2.8 Turbo-Diesel Automatik 166 PS mit echten manuell wählbarem Allrad 2 WD / Full Time / Part Time und 4 Lo Diff.-Sperre, durfte 3320 kg und das war realistisch. Der hatte auch 2t leer als Kampfgewicht, da waren Sachen wie Rahmen, Traverse usw. auch dafür gebaut.
      Vectra C-CC Cosmo 2.2 direct / 5-Stufen-Automatikgetriebe / Z22YH
      Insignia ST Dynamic
      2.0 DI Turbo / 8-Stufen-Automatikgetriebe / 4x4 / B20NFT
    • Die 4660kg beziehen sich ja auf das zulässige Gesamtgewicht von Auto und Anhänger. Aber ich bin der Meinung das die 2,2t von dem 2,0t schon ordentlich sind. Damit kann man schon einiges bewegen. Wer da noch mehr braucht, wäre mit dem Suff besser unterwegs.

      Für mich war es nur so verwunderlich, das ich nur 1405kg ziehen darf. Das finde ich hat für die Motorisierung und die Größe an Auto ziemlich mickrig.

      Opel Insignia B Sports Tourer 1,5T Automatik Business Edition BJ 2017