Spurhalteassistent

  • Habe heute auf der A6 in Italien einige Kilometer, weit und breit kein Auto vor oder hinter mir gehabt und konnte mal den Spurhalteassistent testen. 3spurige Autobahn auf der rechten Spur in einer leichten Rechtskurve einfach mal laufen gelassen bei 130Kmh.An der ersten Spurtrennung nach links blieb die sonst eingreifende Assistens aus. ;( Bei dem nächsten Übergang von der mittleren zur linken Spur griff das System ein und lenke nach rechts und im Infodisplay erschien in orange ein Leknrad mit zwei Händen und die Aufforderung die Lenkung zu übernehmen. 8o Einen weiteren Versuch auf der linken Spur mit leichter Rechtskurve musste ich nachdem die Spuranzeige von grün auf rot, rot-blinkend wechselte von Hand korrigieren. Die Spurkennzeichnung war von bester Qualität. Für mich gibt es für diesen Assistenten noch noch Verbesserungsbedarf. :thumbdown:

    DON'T DRINK AND DRIVE
    Opel Insignia B Grand Sport 260 PS, Quarzgrau, Leder, SD, 4x4, 8AT Navi 900, SD, Leder, ACC, Innovation, HUD, Matrix, Brembos

    Einmal editiert, zuletzt von Klausmaccagno ()

  • Kann ich nur zum Teil bestätigen. Bin grad in MV, und der SHA funzt auch auf Seitenstraßen im Wald mit nur der rechten Begrenzungslinie. Große Probleme hat er bei N-S-Autobahnen, wenn die Sonne wohl ungünstig auf die WSS in die Kamera fällt; ebenso in Alleen mit relativ schnellem Sonnen-Schatten-Wechsel. Exzellent arbeitet er in der Nacht mit der MLED... aber das hätte mich auch anders verwundert.

    2019-xxxx: Insignia B ST Innovation 1.5, 165 PS, MT, Rouge Braun, OPC Line
    2016-xxxx: Corsa Drive 1.4, 90 PS, MT, Lavarot
    2016-2019: Insignia A ST Edition 1.6 SIDI, 170 PS, MT, Mahagoni Braun
    2009-2016: Signum Cosmo 2.2 direct, 155 PS, MT, Spacegrau, Eibach Sfw
    xxxx-2009: VW Polo, Citroën ZX, Trabant 601 Kombi

  • Ich fahre auf Schweizer Strassen - die sind ja oft ganz gut gemacht. Auf Hauptstrassen mit guten Markierungen sehe ich, dass er die Strasse erkennt. Autobahnen funktionieren im Allgemeinen auch sehr gut.
    Meine Erwartungen an das System sind allerdings auch relativ tief - keineswegs, dass das Fahrzeug autonom auf der Autobahn fährt (oder sonst wo). Obschon ich ihn schon einige Kilometer mit der Hand nur sachte am Steuerrad durch leichte Kurven auf der Autobahn selbstständig fahren liess. Für mich ist das Marketingversprechen und die Umsetzung hier erfüllt.

    Opel Insignia B. 2.0 4x4 Benziner, EZ 10/2017
    Verbrauch: 8.4l 98er Oktan

  • Also meiner funktioniert länger als 10 Sekunden... es ist dafür da, dass Du in der Unachtsamkeit unterstützt wirst. Wobei dies kein zuverlässiges System ist, da die Qualität der Strassen und des Systems zu oft miteinander nicht harmonieren.

    Opel Insignia B. 2.0 4x4 Benziner, EZ 10/2017
    Verbrauch: 8.4l 98er Oktan

  • Heute auf der selben Autobahn in anderer Richtung, mit der Sonne im Rücken, noch einmal über längere Strecken den Sp. Assistenten in Anspruch genommen. Bis zu 2 bis 3 Minuten das Lenkrad nicht betätigt, wobei die Spur hin und her pendelnt gehalten wurde und selbst bei der Aufforderung, durch Anzeige und Warnton, die Lenkung zu übernehmen nicht eingegriffen habe blieb das Fahrzeug in der Spur. Trotzdem kam es immer wieder vor, dass bei erkannter Spur, grüne Anzeige, die Spur nach rechts oder links verlassen wurde, ohne das dies vom Assistenten erkannt wurde und erst bei der nächsten Spurlinie reagierte. :S:/

    DON'T DRINK AND DRIVE
    Opel Insignia B Grand Sport 260 PS, Quarzgrau, Leder, SD, 4x4, 8AT Navi 900, SD, Leder, ACC, Innovation, HUD, Matrix, Brembos

  • Bis zu 2 bis 3 Minuten das Lenkrad nicht betätigt, wobei die Spur hin und her pendelnt gehalten wurde und selbst bei der Aufforderung, durch Anzeige und Warnton, die Lenkung zu übernehmen nicht eingegriffen habe blieb das Fahrzeug in der Spur.

    kannst auch mit ner 0,5l Wasserflasche und einem Kabelbinder am unterem Lenkrad fast autonom fahren. Habe ich mit einem Kumpel mal simuliert, natürlich mit den Händen in Lauerstellung, bei keinem Verkehr, hatten uns einfach mal dafür interssiert.

    Zafira C Tourer Innovation 1.6 DI Turbo / 6-Stufen-Automatikgetriebe / D16SHJ
    Insignia B ST Dynamic 2.0 DI Turbo / 8-Stufen-Automatikgetriebe / 4x4 / B20NFT

  • Funzt doch sowieso nur 10 Sekunden, dann muss eingegriffen werden. Weiß gar nicht wofür das dann gut ist.

    Nun - ich habe mal zu lange auf den Bildschirm geschaut. Wenn der Assi da nicht den Wagen wieder Richtung Strasse gelenkt hätte.... :S;(=O


    Klaus

    Insignia B Grand Sport - Dynamic, Diesel 170 PS
    , Lichtgrau, Innovationspaket, Leder Siena schwarz mit Memory, adapt. Tempomat, heizbare Frontscheibe, Verkehrsschild-Erkennung, AHK, HUD, 18"-Räder,LED-Licht, 360-Grad-Kamera,OPC-innen, Keyless-open, 8"-Display, Wärmeschutzverglasung, Lenkradheizung.

  • ich habe meinen Insignia seit gestern, hatte aber bereits im Vorfeld einen und wusste daher auf was ich mich (zB genau in diesem Punkt) einlasse.


    der Spurhalteassistent ist halt leider keiner, welcher das Fahrzeug tatsächlich autonom in der Spur hält, sondern lediglich eingreift, wenn das Fahrzeug droht die Spur (ohne Blinker) zu verlassen.
    der Wagen wird ja auch lediglich wieder in die Spur gedrückt, was nicht heißt, dass er dann mittig fährt. Wenn es doof läuft, pendelt der Wagen immer leicht von linker Außenumrandung der Spur zur rechten


    andere Hersteller, auch nicht zwingend Premiumhersteller, haben da tatsächlich bessere Systeme.
    ich bin zB den Kia Optima mal zur Probe gefahren, als nun ein neuer Wagen anstand. deren System hält das Fahrzeug tatsächlich mittig in der Spur und erkennt die Fahrbahn auch deutlich besser. Da ist mir viel näher am autonomen Fahren dran.


    Und trotzdem ist es wieder ein Insignia geworden ;o))

  • Der Assisent kann auchnziemlich gefährlich sein. Neulich im Urlaub hat mich der Assistent auf der A4 zwischen Krakau und Kattowitz zu Tode erschreckt, da er eine brenzlige Situation hervor provoziert hat. Ich war auf der linken Spur unterwegs, als irgendwann eine Baustelle auftauchte, bei der die Spuren rechts um die Baustelle herumgefädelt wurden. Es gab gelbe Fahrbahnmarkierungen, und direkt dahinter massive Betonblöcke. Und was macht der Assistent, als ich bei Tempo 60-80meiner Spur folgen wollte? Er hat gegen gelenkt, sodass ich fast geradeaus gegen den Betonblock gedonnert wäre, da sich ja dann auch die Lenkung verhärtet. Habe mich bei beiden Malen zu Tode erschreckt, es ist aber glücklicherweise nichts passiert.

    Opel Insignia ST 2.0 CDTI AT Business Innovation 4/2018
    "Volle Hütte" :thumbsup:

  • Der Assisent kann auchnziemlich gefährlich sein. Neulich im Urlaub hat mich der Assistent auf der A4 zwischen Krakau und Kattowitz zu Tode erschreckt, da er eine brenzlige Situation hervor provoziert hat. Ich war auf der linken Spur unterwegs, als irgendwann eine Baustelle auftauchte, bei der die Spuren rechts um die Baustelle herumgefädelt wurden. Es gab gelbe Fahrbahnmarkierungen, und direkt dahinter massive Betonblöcke. Und was macht der Assistent, als ich bei Tempo 60-80meiner Spur folgen wollte? Er hat gegen gelenkt, sodass ich fast geradeaus gegen den Betonblock gedonnert wäre, da sich ja dann auch die Lenkung verhärtet. Habe mich bei beiden Malen zu Tode erschreckt, es ist aber glücklicherweise nichts passiert.

    mit gegenhalten überwindest du den Assistent leicht. Ich kann mir nicht vorstellen, das ich da so erschrecken und fast in die Betonteile donnern würde. Der lenkt ja nun nicht wie wilde gegen und beharrt auf Vormachtstellung. Ich drücke ihm oft meinen Willen auf z.B. beim Ideallinie fahrenauf weit einsehbaren freien Landstraßen. Ich sehe da keine Gefahr drin.

    Zafira C Tourer Innovation 1.6 DI Turbo / 6-Stufen-Automatikgetriebe / D16SHJ
    Insignia B ST Dynamic 2.0 DI Turbo / 8-Stufen-Automatikgetriebe / 4x4 / B20NFT

  • Naja, erschrocken bin ich trotzdem, da alles sehr schnell ging. In Polen sind die "Einfädelungen" nicht so sanft wie in Deutschland, da fährt man mit 80 km/h und muss dann "zackig" rechts rüber ziehen. Aber naja, mittlerweile bin ich da vorsichtiger nach diesen 2 Erlebnissen.

    Opel Insignia ST 2.0 CDTI AT Business Innovation 4/2018
    "Volle Hütte" :thumbsup:

  • Ich hatte auch massive Probleme mit dem Spurhalteassistenten. Links war ich einen halben Meter drüber bevor er reagiert hat. Jetzt war er 8 Wochen beim Technik Center von Opel direkt. Es war ein Wackler im Kabelbaum für die Assistenssyteme. Musst komplett ausgetauscht werden. Alles auf Kulanz. Jetzt funktioniert er wieder einwandfrei.

  • ich hatte heute auch noch ein kurzes Erlebnis mit dem Spurhalteassistenten. Baustelle > gelbe Markierungen. Er wollte sich aber auch lieber an die weiße halten. Durch normales Mitlenken war das aber kein Problem - trotz dem daraus resultierenden Widerstand des Assistenten.
    Ich vertraue auf das Dingen aber auch tatsächlich nur mal ganz selten und wenn die Situation auch wirklich überblickt werden kann. Bzw zwischendurch einfach mal aus Laune heraus ;o)