2.0 Diesel Start/Stop reklamieren?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • 2.0 Diesel Start/Stop reklamieren?

      Hallo zusammen,

      mal eine kurze Vorstellung meinerseits auch wenn diese natürlich hier fehlplaziert ist.
      Sie gehört aber mit zur Beschreibung meiner Situation. ;)

      Ich bin nun seit letztem Freitag stolzer Besitzer eines Insignia ST (EZ 02/2018, 2.0 Diesel mit 170PS, Schalter).
      Nach 20 Jahren VW Bus ein ganz anderes Fahrgefühl. ^^

      Nun zu meiner Frage. Bereits bei der Probefahrt habe ich dem Händler mitgeteilt, dass der Motor durch die Start/Stop Funktion nicht abgeschaltet wird.
      Da das allerdings bei keinem der probegefahrenen ~10-15 Insiginias funktioniert hat, habe ich das eher als Problem der Rahmenbedingungen gesehen.
      Also Probefahrt zu kurz und Motor nicht warm genug oder Batterie etwas schwach wegen einer eventuell längeren Standzeit.
      Hatte dann den Händler gebeten, das Problem dennoch mal zu untersuchen bis ich ihn dann zwei Tage später abholen würde.
      Er meinte die Werkstatt hätte die Batterie mal nachgeladen und es wäre ansich alles in Ordnung.

      Nun habe ich nach knapp einer Woche und einer halben Tankfüllung allerdings noch immer das Problem, dass er auch nach einer halben Stunde Autobahnfahrt nicht an Ampeln ausgeht.
      Habe aber auch schon hier gelesen, dass manchmal ein paar hundert Kilometer die Automatik nicht funktioniert und danach dann problemlos arbeitet.
      Zur Zeit ist es ja auch noch nicht zu kalt und auch die Klimaanlage habe ich nicht als Verbraucher mit laufen die das Abschalten verhindern würde.

      Ab wann würdet ihr denn hier ein technisches Problem sehen und nochmal beim Händler vorfahren?

      Ganz lieben Dank schonmal für eure Tips.

      --------------------------------
      ST 2.0 Diesel 170 PS
      EZ: 02/2018
      Schalter
      --------------------------------

    • Vielen Dank für euren Input. ^^
      Dann werde ich mich mal entspannen und beobachten und zur not im Januar schnell nochmal beim FOH vorbeifahren bevor die Garantie abläuft.
      Bzw. Händlergewährleistung sollte das ja auch abdecken für ein Jahr.

      --------------------------------
      ST 2.0 Diesel 170 PS
      EZ: 02/2018
      Schalter
      --------------------------------

    • So ein Spielchen hatte ich bei meinem A. Mein damaliger FOH meinte, alles ok, keine Probleme, und das, obwohl die SS-Automatik praktisch nie funktioniert hat. Im Endeffekt war es der Ladecontroller der Batterie, die dann auf Garantie bei meinem jetzigen FOH ausgetauscht worden ist.

      Dran bleiben, die SS-Automatik ist Bestandteil des Autos und hat zu funktionieren.

      2019-xxxx: Insignia B ST Innovation 1.5, 165 PS, MT, Rouge Braun, OPC Line
      2016-xxxx: Corsa Drive 1.4, 90 PS, MT, Lavarot
      2016-2019: Insignia A ST Edition 1.6 SIDI, 170 PS, MT, Mahagoni Braun
      2009-2016: Signum Cosmo 2.2 direct, 155 PS, MT, Spacegrau, Eibach Sfw
      xxxx-2009: VW Polo, Citroën ZX, Trabant 601 Kombi
    • MobyDuck schrieb:

      dass der Motor durch die Start/Stop Funktion nicht abgeschaltet wird.
      Die Batteriekapazität liegt bei dir unter 70%. Einfach beim FOH die Batterie laden lassen.

      Klaus

      Insignia B Grand Sport - Dynamic, Diesel 170 PS
      , Lichtgrau, Innovationspaket, Leder Siena schwarz mit Memory, adapt. Tempomat, heizbare Frontscheibe, Verkehrsschild-Erkennung, AHK, HUD, 18"-Räder,LED-Licht, 360-Grad-Kamera,OPC-innen, Keyless-open, 8"-Display, Wärmeschutzverglasung, Lenkradheizung.
    • Hatte vorher einen C4-Cactus und eine Dashcam. Der Wagen hatte erkannt das er einen Verbraucher zu viel hatte und ging nicht mehr in Start/Stop. Nachdem ich eine Woche so fuhr, musste ich auch gut 14Tage so fahren bis er den errechneten Defizit ausglich und wieder S&S anschaltete.

      Nun fahre ich den BiTurbo 209PS und es ärgert mich das der sogar nach 400m schon den S&S reinschmeißt. Selbst im Winter bei kalten Temperaturen geht es sehr schnell in S&S was ich mega bescheiden finde. Jemand hat rausgefunden das die eingestellte Temperatur von S&S 17 Grad über der echten liegt. Ergo hat der Wagen eine Wassertemp von 33 Grad sind es im System für S&S schon 50 Grad. Hier kann EDS-Tuning helfen und die eingestellten Temps ändern damit der Wagen später angeht (Winter/Motorschonend).

      ab 10/2018 ... Insignia Sports-Tourer GSi CDTi 2.0 210PS/480Nm Autom. 4x4 :love:
      Vorgänger: Citroen C4-Cactus Shine PureTech 110 1.2L 3-Zylinder Benziner 110PS/205Nm
      Vor-Vorgänger: Polo 6N2 1.0L 50PS
    • Dennis2604 schrieb:

      Also ich muss sagen, dass ich die S&S morgens immer ausmache und wenn ich Autobahn fahre auch. Ich glaube der Motor und ich finden es nicht sooooo lustig, wenn er volllast bekommt und nach der Abfahrt an der Ampel ausgeht. Stell ich mir richtig praktisch für den Turbo vor, wenn ihm einfach mal das Öl an der welle genommen wird.
      .... ich fahre zwar einen GSi BiTurbo aber das heißt ja noch nicht das man IMMER VOLLGAS fahren muss. Ich fahre auf dem Weg zu Arbeit ehr normal bis langsam, privat wenn ich unterwegs bin lasse ich ihn fliegen (5TKM) / habe Spaß. Heißt also auf 16TKM kann ich mit 7-8L Diesel auskommen + man kann SOGAR S&S nutzen ohne das man "was schädigt". Natürlich weiß ich auch das wenn man den Wagen scheucht, nicht direkt ausmachen! In solchen Fällen habe ich es mir angewöhnt SITUATIONSBEDINGT das S&S aus zu schalten.
      ab 10/2018 ... Insignia Sports-Tourer GSi CDTi 2.0 210PS/480Nm Autom. 4x4 :love:
      Vorgänger: Citroen C4-Cactus Shine PureTech 110 1.2L 3-Zylinder Benziner 110PS/205Nm
      Vor-Vorgänger: Polo 6N2 1.0L 50PS
    • Dennis2604 schrieb:

      Also ich muss sagen, dass ich die S&S morgens immer ausmache und wenn ich Autobahn fahre auch. Ich glaube der Motor und ich finden es nicht sooooo lustig, wenn er volllast bekommt und nach der Abfahrt an der Ampel ausgeht. Stell ich mir richtig praktisch für den Turbo vor, wenn ihm einfach mal das Öl an der welle genommen wird.
      Bei mir macht der Dicke nicht aus, wenn er frisch von der Autobahn kommt und der Meinung ist, zu warm zu sein. Ich hab mir angewöhnt, die letzten paar Kilometer vor der Ausfahrt mit mäßiger Geschwindigkeit zurück zu legen, da klappt das auch mit dem Turbo und der SS-Automatik.
      2019-xxxx: Insignia B ST Innovation 1.5, 165 PS, MT, Rouge Braun, OPC Line
      2016-xxxx: Corsa Drive 1.4, 90 PS, MT, Lavarot
      2016-2019: Insignia A ST Edition 1.6 SIDI, 170 PS, MT, Mahagoni Braun
      2009-2016: Signum Cosmo 2.2 direct, 155 PS, MT, Spacegrau, Eibach Sfw
      xxxx-2009: VW Polo, Citroën ZX, Trabant 601 Kombi
    • so nach einer guten halben bis 3/4 Tankfüllung hat er heute das erste mal den Motor ausgemacht.
      Und das obwohl ich ihn grade erst gestartet hatte.
      Scheint sich also eingegroovt zu haben. ^^
      Aber da muss man sich schon dran gewöhnen wenn man wie gewohnt an eine Kreuzung ranrollt um dann einzufahren aber plötzlich der Motor ausgeht.
      Aber zumindest ist nix kaputt. :D

      --------------------------------
      ST 2.0 Diesel 170 PS
      EZ: 02/2018
      Schalter
      --------------------------------

    • Ist zwar jetzt nicht ganz passend zum Thema, aber trotzdem mal eine Frage bezüglich Start-Stopp und Handschalter...
      Ich hab mich beim ersten mal Start-Stopp Einsatz ziemlich blöd angestellt und nach lesen der BA festgestellt, dass beim Insignia (im Gegensatz zu allen anderen Autos die ich bisher gefahren bin...) erst der Gang rein muss und dann beim treten der Kupplung der Motor gestartet wird.
      Ich hab mich zwar mittlerweile dran gewöhnt, aber was passiert denn eigentlich wenn ich den Gang vorab einlege (was ja theoretisch möglich ist) und der Dicke aber durch längeres stehen (Batterie wird schwach oder ähnliches...) den Motor wieder starten muss bevor ich das tue?